Lüner SV bleibt in Schwansbell eine Macht

LÜNEN. Hier regiert der LSV! Wo? Im städtischen Stadion Kampfbahn Schwansbell, das in diesen Tagen sein 60jähriges Bestehen feiert.
Klar zu erkennen war beim Staffeltag der Westfalenliga 2, dass die Spielstätte der Fußballer des Lüner SV weiter eine Festung ist. Staffeleiter Alfred Link führte bei diesem, wie gewohnt, gekonnt Regie und präsentierte jede Menge Statistik.
Von dieser bekamen Finnentrop, Oberliga-Absteiger TV Marl-Hüls und der Meister der Landesliga,Meinerzhagen, nichts mit. Das Trio glänzte mit Abwesenheit.
Laut Link sank der Zuschauer-Zuspruch in der letzten Saison um 8000 Fans von 43.000 auf 35.000
Fairste Mannschaft war Absteiger Olpe, nicht nur in der Liga, sondern auch in ganz Westfalen! Bester Torjäger war Mirza Basic vom Absteiger SV Brackel, jetzt Lüner SV, mit 21 Treffern.
In der Heimtabelle führt Meister und Aufsteiger Holzwickede. Der und Lüner SV mit seiner “Festung“ Schwansbell folg auf Rang zwei.
Holzwickede war auch auswärts die Nummer ein, während die Lüner Löwen sich in der Fremde zahnlos zeigten. Dort landeten sie mit Rang 14 gar auf einem Abstiegsplatz.
Für den Lüner SV wiederholte zweiter Vorsitzender Peter Marx seinen Vorschlag, jeder Verein solle bei seinen Heimspielen Liveticker über DFB.net machen und als Service bei den Heimspielen die Halbzeit- und Endstände durchgeben.
Nur weil der Lüner SV aus wirtschaftlichen Gründen den Antrag auf Verbleib in Westfalenliga 2 gestellt hatte, er stand , da nordöstlich in Westfalen, zusammen mit Neheim (östlich) und Sinsen (nördlich) vor einer Umgruppierung in die Gruppe 1 der Westfalenliga, fand der Verbandsausschuss den Kompromiss, die Gruppe 2 auf 17 Teams zu erhöhen.
Es wird drei feste Absteiger geben sowie eine Relegation mit 13. aus der Gruppe 1.
Hier die Highlights, sprich Änderungen, aus dem Schiriwesen für 18/19:
-2 gelbwürdige Vergehen in einer Sequenz: sofort gelb/rot
-Einwurf stehend
-Spieler betritt Spielfeld nach Verletzung o.ä. ohne Anmeldung: Freistoß oder wenn im 16er Strafstoß
-Videomaterial wird zur Aufklärung einer roten Karte o.ä. akzeptiert
- Gelbe Karten können über den Pokal nicht mehr abgegolten werden. Nach der 5. gelben Karte in der Meisterschaft 10 Tage Sperre (bei Samstag Ablauf incl. Sonntag). Der Spieler kann im Pokal spielen!
-Co Trainer kann mit Headset auf der Tribüne sitzen und Infos an Trainerbank geben
- Platzwechsel im Extremfall (Bsp. Unwetter) von Naturrasen auf Kunstrasen möglich!
Das Bild zeigt beim Staffeltag (v.l.) Sebastian Bennet,Vorsitzender Holzwickeder SC, Ulrich Lemmer Kreisvorsitzender Arnsberg,
Paul Senske, Vorsitzender SC Neheim,Alfred Link Staffelleiter Wesrfalenliga 2,.Udo Borggrewe, Fußbal-Obmann
SC Neheim und Peterr Marx, 2. Vorsitzender Lüner SV. Jan-

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen