Lüner SV: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Von Bernd Janning

Lünen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. So auch bei den Fußballern des Lüner SV. Nach dem sechsten Spieltag stehen die Rot-Weißen auf dem 14. Platz, der ersten der insgesamt fünf (!) Abstiegsränge.

Doch die Mannen um Cheftrainer Christian Hampel haben, wie fünf andere Teams, durch die wegen der Corona Pandemie abgesetzten Spiele, eine Begegnung weniger bestritten. Aktuell fiel Sonntag das Heimspiel gegen SV Rödinghausen II aus.

Souverän mit einem 3:0 über Westfalia Kinderhaus (9.) verteidigte Preußen Espelkamp, wie er LSV als Favorit gestartet, seinen ersten Platz. Lünen glückte mit Heim-2:0 über Kinderhaus der bislang einzige Sieg.

Den zweiten Platz festigte sich der Delbrücker SC mit jetzt zwölf Punkten mit einem 3:0 über den SC Herford. Der SCH ist mit auch fünf Punkten Fünfzehnter. Delbrück soll eigentlich am 25. Oktober in Lünen antreten.

Es folgen auf den Plätzen drei Team mit zehn Punkten: Gievenbeck, das mit 2:4 zuhause gegen den VfL Theesen verlor, Hiltrup - das Spiel beim Schlusslicht Fichte Bielefeld abgesagt - und der VfL Theesen, bei dem der LSV sein Auswärtsspiel mit 2:3 verlor.

Das 4:3 zwischen Erkenschwick und Nottuln schaute sich LSV-Trainer Hampel am Sonntag an. Nächsten Sonntag müsste der LSV nach Nottuln, zwei Wochen später nach Erkenschwick. Beide Teams haben neun Punkte, wie auch Neuenkirchen und Kinderhaus.

Zehnter mit acht Punkten ist Peckeloh, dessen Spiel in Emsdetten auch abgesetzt wurde. Sechs Punkte auf den Rängen elf bis 13 haben Rödinghausen II , Sinsen, das gegen Neuenkirchen 1:2 verlor, und Mesum.

Ob es bei den drei Absagen des letzten Sonntags bleibt, ist abzuwarten. Solange sich die Zahl der Corona-Infektionen nicht verringert, gilt für den politischen Kreis Unna für alle Fußballer ein Trainings- und Spielverbot bis einschließlich 25. Oktober. Da dies zum Beispiel nicht für die Stadt Dortmund gilt, will Hampel mit dem LSV auf Plätzen befreundeter Vereine seine Übungseinheiten abhalten.

Zu den wenig positiven Dingen rund um den LSV zählt, dass durch die Absage des Spiels gegen Rödinghausen die vielen angeschlagenen Spieler sich länger schonen konnten.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen