Marc Woller holt Patrick Teichmann als Co

Patrick Linnemann

Lünen. Wechsel auf dem Trainerstuhl in der zweiten Reihe des Westfalenligisten Lüner SV. Wenn zur neuen Saison mit Marc Woller der neue Chefcoach antritt, wird dessen bisheriger Co beim Landesligisten SuS Kaiserau, Patrick Linnemann (Foto), auch in Schwansbell sein Vertreter.
Linnemann stammt vom A-Ligisten TuS Ascheberg, wo er auch die C-Liga-Reserve trainierte. Nach einem kurzen Gastspiel bei der C-Liga-Dritten der DJK GW Amelsbüren zog es ihn nach Kaiserau. Dort coachte er die B-Liga-Zweite und wurde vor knapp einem Jahr zum zweiten Vorsitzenden gewählt.
Der 38-Jährige: „Der Weggang von Kaiserau fällt mir schwer. Ich komme aber nach Lünen, um dort weiter mit Marc Woller zusammen zuarbeiten!“
Schon in der Winterpause hatten sich beim LSV die Wege des Vereins und seines bisherigen Co, Ex-Profi Andreas Teichmann, getrennt.
Trainer Mario Plechaty wird jetzt bis zum Ende von seinem ältesten Sohn Sandro, unterstützt. Dieser bleibt aber natürlich als Spieler der U23 des Bundesligisten FC Schalke 04, souveräner Spitzenreiter der Oberliga, aktiv.

Vater und Sohn

„Sandro freut sich auf seinen Einsatz in Schwansbell. Auf Schalke lernt er täglich das modernste Training kennen. Diese Methoden will er mit in Lünen einbringen. Auf Schalke trainiert er morgens und nachmittags. Da bleibt am Abend Zeit für uns.“
Sandro, der nach Aussage seines Vaters auch einmal Trainer werden möchte, hat beim LSV seine Aufgaben. Aus dem über 20 Spieler starken Aufgebot wird er im Training die eine oder andere Gruppe übernehmen, das Aufwärmprogramm machen, Spielformen üben.

Sandro Plechaty (*24. 8. 1997), dessen Bruder Nico bereits seit Beginn dieser Saison für den LSV
aufläuft, spielte in seiner Jugend beim BV Brambauer (2002 - 07), Borussia Dortmund bis zur U17 (2007 - 13) und dann ein Jahr in der gleichen Altersklasse beim VfL Bochum (2014- 17). 2015 wechselte er in die U19 des FC Schalke 04, seit 2016 dort in der U23. Der defensive Mittelfeldspieler trainierte bereits mit den Schalker Bundesliga-Profis mit, kam auch schon bei einem Test in St. Petersburg zum Einsatz, damit seinem Wunsch, Bundesliga-Profi zu werden, ein Stück näher.

Einst 2. Bundesliga

Andreas Teichmann kam Februar 2017 vom Klassenkonkurrenten Westfalia Wickede als Nachfolger von Marcus Kuhlmann, der aus beruflichen Gründen kürzer trat, „nur wegen Mario“ zum LSV. Beide kennen sich über 25 Jahre, spielten gemeinsam für die SG Wattenscheid 09 und arbeiteten als Trainergespann beim damaligen Westfalenligisten Mengede 08/20 zusammen.
Der 48jährige Teichmann spielte auch in der 2. Liga, neben Wattenscheid I und II auch in Kornharpen, SSV Hagen und Mengede. Auch er tritt aus ausberuflichen Gründen kürzer, weshalb sich die Wege von LSV und ihm trennen. Bernd Janning

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.