Mehr Farbe auf der Judo-Matte

Nach der erfolgreichen Gürtelprüfung beim 1. JJJC Lünen geht es jetzt auf der Judo-Matte wieder etwas bunter zu.

16 Kinder und Jugendliche stellten sich den kritischen Augen der Kyu-Prüfer Martin Tatsch vom heimischen 1. JJJC Lünen und Roman Marowski vom JC Schwerte. Seit Jahresbeginn hatten sie sich in zahlreichen Trainingseinheiten auf diese Prüfung vorbereitet und wurden für ihren Fleiß belohnt, denn alle Judoka bestanden und dürfen nun den nächst höheren Obi (Gürtel) zu ihrem Judogi tragen.

Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel bestanden Felix Kilanowski, Christopher Beer und Piet Rudloff. Mit dem gelben Gürtel dürfen sich nun Maximilian Böhme, Andreas Timmermann, Luis Hanselmann, Ernest Heinze, Anouk Otto und Miriam Sawallich „schmücken“. Jeremy Klawonn, Julia Gobbrecht und Hendrik Nolting sind nun Träger des gelb-orangenen Gürtels. Mit Lasse Tatsch und Marlon Mühlenbäumer hat der 1. JJJC Lünen nun zwei neue Orangegurte in seinen Reihen. Simon Thamm bestand die Prüfung zum orange-grünen Gürtel. Johannes Timmermann absolvierte die Prüfung zum blauen Gürtel. Ihn trennen jetzt nur noch zwei Gürtelprüfungen vom schwarzen Gürtel, dem Ziel eines jeden Kampfsportlers.

Bereits während des Trainings wurden Justin Scholz, Eileen Helmus und Finn Lutter zum weiß-gelben Gürtel und Benan Kartal, Stella Rohland und Mohammed Serir zum gelben Gürtel geprüft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen