Judo: Aufwärtstrend hält an
Miriam Sawallich erkämpft Platz 7

Bei den offenen westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen unter 21 Jahren zeigte Miriam Sawallich vom 1. JJJC Lünen, dass sich regelmäßiges und hartes Training auszahlt. Mit Platz sieben in der sehr stark besetzten Klasse bis 63 kg setzte sie ihren Aufwärtstrend des letzten Jahres fort. In der ersten Runde traf sie auf Jeannina Heider von Stella Bevergern, die bereits Erfahrungen in der 1. Bundesliga vorweisen kann. Hier verkaufte Miriam sich unter Wert und verlor mit zwei Wertungen (Waza-Ari) vorzeitig. In der Trostrunde drehte sie dann den Spieß um und besiegte ihre Gegnerin aus dem Sauerland ebenfalls zügig mit zwei erfolgreichen Wurftechniken. Im folgenden Trostrundenkampf konnte Miriam ihre Kontrahentin vom Brühler TV bereits nach wenigen Sekunden mit einem Wurf besiegen. Im Kampf um den Einzug in das kleine Finale traf die junge Lünerin nun auf Jessica Scholten aus Essen. Nach rund drei Minuten Kampfzeit und zwei Würfen ihrer Gegnerin musste Miriam sich hier leider geschlagen geben und beendete die Meisterschaft mit Platz 7.
Dies ist die bislang beste Platzierung in ihrer noch recht kurzen Wettkampflaufzeit. „Um in NRW ganz vorne mithalten zu können, fehlt ihr noch eine gewisse Portion Abgebrühtheit und Aggressivität.“, so das Fazit ihrer Trainer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen