RSV Lippe 23 Lünen beim Bundesradsporttreffen
Peter Steinberg und Uwe Hildebrand erleben eine grandiose Radsportwoche in Neustadt an der Weinstraße

7Bilder

Neustadt an der Weinstraße:
Traditionell begann die Veranstaltung am Sonntag mit dem Radmarathon. Danach ging es auf die erste Reise durch den Pfälzer Wald. Zwei anspruchsvolle Anstiege, beide im Schnitt 8%, standen auf dem Programm, Elmstein und Brogberg.

Gut 800 Starter machten sich am Montag, den 22.07.2019 auf die drei angebotenen Strecken durch die Rheinebene rund um Neustadt an der Weinstraße. Es war erwartungsgemäß flach und einen Blick auf den Rhein gab es auch. Angesteuert wurde auch die Heimat des ausrichtenden RV Lustadt. „Herrliche und sehr verkehrsarm ausgesuchte Strecke, beste Verpflegung und sehr gute Ausschilderung!", berichtet Peter Steinberg vom RSV Lippe 23. Aufgrund der heißen Temperaturen ermöglichte der Organisationsleiter Franz Hieber einen Start ab bereits 7 Uhr. Geplant waren Starts ab 8 Uhr.

Am 23.07.2019 hatte sich Peter Steinberg für die kleine Strecke über dem Rotsteig zum Seekopf auf 520 Meter ü NN mit 31 km mit 300 hm entschieden. Bei 36 Grad war das eine gute Entscheidung.

Die Hitze stieg weiter auf 38 Grad und Lolas Ruhe wurde nicht gestört - das ist das Resümee des Mittwochs. Gleich zu Beginn der Tour ging es auf den 573 m hohen "Pass" Lolosruhe im Haardt, der vielen Radlern alles abverlangte. "Wo es rauf geht, geht es auch runter", so Uwe Hildebrand, der zweite RSVler; es folgte eine lange Abfahrt. Der Rest der Tour verlief entlang der Weinstraße, ein ewiges Auf und Ab, herrliche Wege, romantische Weindörfer, endlose Weinstöcke.

Zum Start am 25.07. und auf der Strecke war ein Team vom SWR zugegen, hat gedreht und Interviews geführt. Zu Beginn war die Strecke mit groben Kopfsteinpflaster ziemlich anspruchsvoll. „Da kam Paris-Roubaix-Feeling auf.", freuten sich die RSV Sportler zu berichten.

Am 26.07. ging es durch den Gemüsegarten Deutschlands nach Schifferstadt und dann Richtung Norden parallel zur Weinstraße. Gegen 9.00 Uhr war schon zu erahnen, wie heiß es wieder werden sollte. Daher war es wichtig, sich an den Verpflegungsstellen mit reichlich Wasser zu versorgen.

Das Bundes-Radsport-Treffen 2019 in Neustadt an der Weinstraße endete am 27.07. Am Samstag gingen noch einmal über 400 Radler auf die Strecken, darunter 50 Mountainbiker, die in zwei Gruppen die geführte MTB-Tour unter die Stollenreifen nahmen. Peter Steinberg entschied sich aber für sein Lieblingssportgerät, das Rennrad.

„Nach 720 km und 6500 Höhenmetern endete eine Woche voller grandioser Eindrücke und tollen Bekanntschaften", berichtet Peter Steinberg, „ich freue mich schon auf 2020, dann geht es nach Schwerin!"

Weitere Infos unter www.rsv-luenen.de

Autor:

RSV Lippe 23 Lünen e. V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.