Trainer-Trio: Plechaty und Woller patzen - Hampel holt Punkt

Lünen. Ohne sieg blieb das Trainer-Trio, über das derzeit beim Fußball-Westfalenligisten am meisten diskutiert wird.
Noch LSV-Coach Mario Plechaty, in der neuen Serie beim Klassenkonkurrenten FC Iserlohn an der Bande, verlor mit seinem Team beim SC Neheim 2:4. Statt auf Platz sechs mit 33 Punkten müssen sich die Rot-Weißen mit Rang neun bei 30 Zählern begnügen. Der Rückstand auf Platz eins mit Sinsen beträgt uneinholbare 19 Punkte. Der Vorsprung auf die ersten Abstiegsränge beträgt nur noch 14 Zähler.
Marc Woller, zur neuen Serie Nachfolger von Plechaty in Lünen führte zur Pause mit Landesliga-Aufsteiger SuS Kaiserau beim Landesliga-Spitzenreiter FC Frohlinde mit dem Ex-LSVer Marc Flaczek mit 1:0. Am Ende gab es eine 2:3-Niederlage. Noch ist mit derzeit Platz neun nichts angebrannt.
Christian Hampel, noch Coach in Iserlohn, der zur neuen Serie nach sechs Jahren zum LSV, dieses Mal als Sportlicher Leiter zurückkehrt, brachte mit seinem FC mit den Ex-LSVern Daniel Dreesen im Tor und Philipp Herder, immerhin ein 1:1 mit. B. Janning

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen