Wann wird Schwansbell neue Heimat der Borussia?

LÜNEN. Die Regionalliga West wäre ohne den Lüner Fußball mit Sicherheit ein kleines Stück weniger attraktiv.
Denken wir hier nur an die zweite Mannschaft des Bundesliga-Topteams Borussia Dortmund.
Wegen Unbespielbarkeit des Stadions Rote Erde in Dortmund wurde auch deren Spiel gegen Aufsteiger und Schlusslicht Westfalia Rhynern am letzten Sonntag abgesetzt.
Haben die Borussen vergessen, dass ihnen der Lüner SV in seinem Stadion Kampfbahn Schwansbell jederzeit „Asyl“ gegeben wird? Der Naturrasenplatz vor der überdachten Tribüne ist top gepflegt und fast immer bespielbar.
Lünen würde sich auf jeden auf die „kleinen“ Borussen mit den ehemaligen Lüner SVern und BV Brambauer, David Solga als Co-Trainer und Stürmer Philipp Hanke, freuen. Zuletzt waren die Borussen meist nur zu Testspielen in Schwansbell zu Gast.
Die Borussen überwintern jetzt mit sieben Punkten Rückstand - bei zwei Spielen weniger - hinter Meister und Spitzenreiter Viktoria Köln auf dem vierten Platz.
Bei der Viktoria, wo mit Co-Trainer Markus Brzenska und Offensivmann Felix Backszat auch zwei Lüner aktiv sind, wurde Stefan Vollmerhausen neuer Trainer und Nachfolger für Marco Antwerpen. Vollmershausen kommt von Sechsten der Regionalliga West, dem Wuppertaler SV. Wuppertal soll von den Kölner eine Ablöse vor 25.000 Euro erhalten. Für Antwerpen, der zum einmal mehr bedrohten Drittligisten SC Preußen Münster wechselt, sollen die Kölner 30.000 Euro erhalten haben. Vollmerhausen, 44 Jahre und A-Lizenz-Trainer, begann im Sommer 2015 beim Wuppertaler SV und stieg mit dem Team aus der Ober- in die Regionalliga auf. Zuvor war er beim WSV drei Jahre Coach der U19. Seine Laufbahn als Übungsleiter startete er 2010 beim Wuppertaler Oberligisten (Niederrhein) FSV Vohwinkel. Jan-

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen