Blitzermarathon: Polizei-Chef lobt Autofahrer

Polizeipäsident Gregor Lange im Gespräch mit den Polizisten Reinhard Walter und Nadine Kleihege am Messpunkt Heinrichstraße.
  • Polizeipäsident Gregor Lange im Gespräch mit den Polizisten Reinhard Walter und Nadine Kleihege am Messpunkt Heinrichstraße.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Dienstag war Blitzer-Tag! Polizisten im ganzen Land waren zum sechsten Mal rund um die Uhr in Sachen Geschwindigkeit im Einsatz, für Gregor Lange, den neuen Polizeipräsidenten von Dortmund, war es eine Premiere.

Lange hatte im März die Nachfolge von Norbert Wesseler angetreten und besuchte zum ersten Mal die Messpunkte bei einem Blitzermarathon. Hauptkommisar Reinhard Walter und Polizeikommissarin Nadine Kleihege zeigten ihrem Chef an der Heinrichstraße in Brambauer mit sichtlich Spaß die Radarpistole. Weniger Spaß hatten sicher die erwischten Temposünder, doch deren Zahl hielt sich nach Angaben der Polizei Dortmund bis zu einer Zwischenbilanz vom Mittag in Grenzen. "Bei vielen Bürgerinnen und Bürgern ist unsere Kampagne in den Köpfen angekommen. Sie möchten mit uns gemeinsam Unfallopfer vermeiden", äußert sich Polizeipräsident Gregor Lange zu diesen bisherigen Zahlen. Im Stadtgebiet Lünen waren nur dreizehn Autofahrer zu schnell, die Kreispolizeibehörde Unna meldete ebenfalls keine besonderen Vorkommnisse. Höher war die Quote der Raser auf den Autobahnen.

Mehr zum Thema:
>Festnahmen bei Großkontrolle der Polizei

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen