Bus in Flammen zwischen Lünen und Werne

Vom Bus blieb nach dem Feuer nur ein verbranntes Skelett.
6Bilder
  • Vom Bus blieb nach dem Feuer nur ein verbranntes Skelett.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Vollsperrung zwischen Lünen und Werne! In Höhe Langern stand am Dienstag am frühen Morgen auf der Lünener Straße ein Bus in Flammen. Probleme gab es auch auf der Umleitung.

Fahrgäste waren - das ist die gute Nachricht - zum Glück nicht in dem Linienbus. Wie Polizeisprecher Thomas Röwekamp berichtet, hörte die Busfahrerin auf Höhe Jagdhaus Langern einen Knall, stoppte ihr Fahrzeug und rettete sich ins Freie. Augenblicke später schlugen schon die ersten Flammen aus dem Bus. Die Hitze war groß, an einem Haus neben dem brennenden Bus schmolzen die Rolläden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Werne verhinderten noch Schlimmeres und brachten das Feuer schnell mit Schaum unter Kontrolle, dennoch blieb von dem Linienbus nur ein völlig ausgebranntes Wrack. Schätzungen der Polizei zufolge liegt der Schaden am Bus bei über hunderttausend Euro, dazu kommen die Schäden am Haus und an der Straße. Die Fahrbahn muss am Brandort ausgebessert werden, während dieser Zeit gilt eine Umleitung, später zunächst eine halbseitige Sperrung. Viele Autofahrer versuchten, über Nebenstraßen auszuweichen, doch auch hier gab es Schwierigkeiten. Ein Sattelzug, der aus Richtung Werne kam, geriet auf den aufgeweichten Seitenstreifen, der Lastwagen rutschte in den Graben und kippte auf die Seite. Die Varnhöveler Straße musste hinter der Einmündung zum Sunderbach für rund eine halbe Stunde gesperrt werden, Bergungsprofis zogen den Sattelzug in dieser Zeit wieder zurück auf die Fahrbahn.

Thema "Bus" im Lokalkompass:
Flammen zerstören Linienbus in Minuten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen