Das war die Himmelfahrtskirmes in Lünen

35Bilder

Dieses Duo passte prima zusammen: Sonne und Himmelfahrtskirmes. Über das Wetter konnten sich somit Schausteller und Besucher nicht beschweren. Für leichten Unmut sorgte aber bei manchem, dass diesmal keine Buden in der Lange Straße zu finden waren.

Die Stadt hatte bei der Planung im Vorfeld keine Buden für die Fußgängerzone zugelassen, weil ein Teil der Lange Straße saniert werden sollte. Der Baustellenbeginn verzögerte sich jedoch, deshalb reagierten Besucher und Schausteller zunächst mit Unverständnis, dass die Verwaltung nicht kurzfristig eine andere Planung mit Buden in der Innenstadt gemacht hatte. So gab es mit 80 Buden rund 20 weniger als sonst.

Seit dem Loveparade-Unglück sind die Planungen für Großveranstaltungen allerdings bedeutend umfangreicher geworden. Spontane Umplanungen sind aufgrund von zahlreichen genehmigungspflichtigen Details schwierig geworden.

Insgesamt zogen aber Stadt und Schausteller ein positives Fazit zur Kirmes. Bei der nächsten Himmelfahrtskirmes soll dann wohl ein Teil der Verkaufsgeschäfte wieder in der Lange Straße zu finden sein.

Autor:

Lokalkompass Lünen / Selm aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.