Eheglück am Freitag, den 13.

Marisa und Marina Sangiorgio heirateten als erstes gleichgeschlechtliches Paar im Trausaal des Rathauses.
2Bilder
  • Marisa und Marina Sangiorgio heirateten als erstes gleichgeschlechtliches Paar im Trausaal des Rathauses.
  • hochgeladen von Heidi Reichert

Marisa Meyer und Marina Wolf haben geheiratet - endlich. Dass ihr Traum irgendwann wahr wird, haben sie immer gehofft und geglaubt. Dass die Hochzeit tatsächlich am Freitag, den 13. Oktober, stattfinden würde, sehen die beiden Lünerinnen als ihren Glückstag.

Eigentlich war es schon der 1. Oktober, denn seit diesem Zeitpunkt können gleichgeschlechtliche Paare heiraten. Das beschloss die Mehrheit der Bundestagsabgeordneten in der letzten Sitzung vor der Sommerpause.In einem Traum aus rosa Satin mit schwarzer Spitze und in Highheels, schaute Marisa, die zuvor 60 Kilo abgenommen hatte, ihrer Marina im 14. Stock des Rathauses in die Augen, die in einem schicken Anzug zur Trauung erschien.

Bis es endlich soweit war, hatten die beiden Frauen bereits ein bewegtes gemeinsames Leben hinter sich. Und so schlich sich ein Wermutstropfen ein, denn Marisas Mama starb vor knapp drei Monaten, so dass sie die Hochzeit nicht mehr miterleben konnte. Für Marisa Meyer ist es jetzt die dritte Ehe, und diesmal soll es auch die Letzte sein, denn sie war sich noch nie ihrer Gefühle so sicher. Die 36-Jährige konnte sich lange nicht eingestehen, dass sie mit einem Mann nicht ihr Leben teilen mochte. An der Seite ihrer Partnerin Marina Wolf hatte sie sofort das richtige Gefühl.

"Wir haben uns vor zwei Jahren kennengelernt, und uns war sehr schnell klar, dass wir zusammenbleiben wollen und irgendwann heiraten möchten", erzählt Marina Wolf, die zum ersten Mal heiratet. "Natürlich würde ich auch sehr gerne ein eigenes Kind haben, obwohl die drei Kinder von Marisa längst meine Familie sind." Ihr geschiedener Mann ist ebenfalls in die Patchworkfamilie integriert, denn er ist Marisas bester Freund. Das sei wichtig für die Kinder, weiß die Lünerin, die von Anfang an offen mit ihrer Beziehung umgegangen ist. Sie waren natürlich alle bei der Hochzeit dabei, außerdem viele Verwandte und Freunde, die gespannt warteten, was der Standesbeamte Peter Krieger dem Brautpaar zu sagen hatte.

Peter Krieger freute sich sichtlich, dass er diese besondere Trauung an diesem besonderen Tag vollziehen durfte und nahm den beiden Frauen damit die Nervosität. Bei der Trauung nahm Marisa Meyer wieder ihren Mädchennamen wieder an - Sangiorgio und ist besonders glücklich, dass sich Marina ebenfalls dafür entschieden hat. 

Marisa und Marina Sangiorgio heirateten als erstes gleichgeschlechtliches Paar im Trausaal des Rathauses.
Der Standesbeamte Peter Krieger bereiteteMarina (2,v.r) und Marisa Sangiorgio (2.v.l.), hier mit ihren Trauzeugen, eine lockere und dennoch gefühlvolle Trauung.
Autor:

Heidi Reichert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen