Feuerwehr Lünen hat neue Heimat

So sieht die neue Feuer- und Rettungswache Lünen an der Kupferstraße aus.
  • So sieht die neue Feuer- und Rettungswache Lünen an der Kupferstraße aus.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Geschafft! Die Feuerwehr Lünen ist umgezogen. Kupferstraße 60 ist seit Mittwoch die neue Adresse der Retter.

Rund eineinhalb Jahre nach dem Baubeginn sind Leben und Arbeit in der maroden alten Feuerwache, Baujahr 1964, an der Borker Straße damit Geschichte. 13 Millionen Euro wurden insgesamt investiert, damit die Feuerwehr Lünen nun in eine Hauptwache ziehen kann, die dem Stand der Technik entspricht und genug Platz bietet. Wenn die Feuerwehr umzieht, dann ist das keine Kleinigkeit. Denn im Ernstfall mussten die Retter natürlich auch am Umzugstag ausrücken. Eine Pause gab es deshalb nicht. Und statt den Einzug in die neue Wache zu feiern, packte die Wachbesatzung fleißig selbst mit an. Räumte Kisten ein, organisierte und musste sich manchmal noch selbst in dem neuen Gebäude zurecht finden. Denn drei Mal größer als zuvor ist die Fläche, die der Feuerwehr nun zur Verfügung steht. Allein das Gebäude hat 6.800 Quadratmeter. In wenigen Tagen soll an der Kupferstraße alles komplett sein. Am Freitagabend zieht auch der Löschzug 1 in sein neues Domizil ein. Bis dahin rücken die Freiwilligen noch von der alten Feuerwache an der Borker Straße zu möglichen Einsätzen aus. Die Jugendfeuerwehr folgt in den nächsten Tagen.

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen