Haargel macht Jan zum Löwenkönig Simba

Jan Fomrath, mal ohne Löwenkostüm. Der Schüler aus Lünen spielt den jungen Simba bei der Freilichtbühne in Werne.
2Bilder
  • Jan Fomrath, mal ohne Löwenkostüm. Der Schüler aus Lünen spielt den jungen Simba bei der Freilichtbühne in Werne.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Schminke im Gesicht, Haargel für die Mähne, das kuschelige Kostüm und ein Paar schwarze Handschuhe – so wird Jan Fomrath zum Löwen. Der Schüler aus Lünen spielt im aktuellen Stück der Freilichtbühne Werne mit dem jungen Simba eine der Hauptrollen.

Die Geschichte von Simba, dem Löwenkönig, kennt (fast) jedes Kind. Der Löwenjunge ist der von allen Tieren gefeierte Nachwuchs und nach seinem Vater Anwärter auf den Thron in der Savanne. Doch Simbas böser Onkel trachtet seinem Neffen nach dem Leben. Im Repertoire ist das Stück ein Klassiker, mit Jan Fomrath steht dieses Mal ein Lüner im Rampenlicht. Schauspiel-Erfahrung sammelte Jan zuerst in der Theater-AG an seiner Schule, dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Lünen. Eine Mitschülerin nahm Jan dann mit zur Freilichtbühne und hier bekam der Zwölfjährige gleich auf Anhieb eine Hauptrolle. „Jan passt optimal zur Rolle, er ist beweglich, bringt die Stimmungslage rüber, ist sprachlich gut drauf, wechselt das Tempo und behält beim Spiel die Bühne im Blick“, lobt Gottfried Forstmann. Das Ursgestein der Freilichtbühne Werne ist der „Vater“ der Bühnenfassung des Stückes.. Die Hauptrolle des jungen Simba hat – schon für den Fall einer Erkrankung – eine Doppelbesetzung. Jan Fomrath spielt im Wechsel mit Johannes Schwarze.

Ventilator unter dem dicken Fell

Sieben Wochen war Simba in der Sommerpause, nun geht‘s wieder auf die Bühne. Die Pause nutzte Jan nicht nur zum Faulenzen, sondern übte Zuhause vor dem Spiegel auch für den nächsten Auftritt. Die Rolle des jungen Löwenkönigs hat eine ganze Menge Text und auch die vorsichtige Verliebtheit mit Löwen-Freundin Nala zu spielen, ist für einen jungen Mann nicht unbedingt eine leichte Sache. Ins Schwitzen bringt Jan aber vor allem sein Kostüm. „Das Löwenfell ist sehr warm und wenn die Sonne scheint, wünscht man sich schon einen Ventilator unter dem Kostüm“, grinst Jan. Theater liegt den Lünern offenbar im Blut, denn Jan ist in diesem Jahr nicht die einzige Hauptrolle aus der Lippestadt. Luan Wahlen aus Lünen spielte in Pippi Langstrumpf, dem zweiten Stück der Freilichtbühne in der Saison, den Thomas. Weitere Schauspieler kommen ebenfalls aus Lünen - laut Forstmann sind es etwa fünfzehn bis zwanzig Personen. Zwei Mal (23. und 30. August) steht Jan noch als Simba auf der Bühne, dann ist für ihn Schluss – jedenfalls für diese Saison. Die Schauspielerei lässt den Schüler wohl so schnell nicht mehr los und so hofft der Schüler auf eine Rolle in einem der beiden Frelichtbühnen-Stücke im nächsten Jahr.

Thema "Freilichtbühne" im Lokalkompass:
>Freilichtbühne wird für Simba zur Savanne
>Pippi Langstrumpf feiert freche Premiere

Jan Fomrath, mal ohne Löwenkostüm. Der Schüler aus Lünen spielt den jungen Simba bei der Freilichtbühne in Werne.
Jan als Löwenkönig mit seinen Freunden Timon und Pumba.
Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.