Kommentar: Angst aus dem Internet

Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.
  • Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Angst verbreitet sich im Internet mit rasender Geschwindigkeit. Die Hintergründe und Quellen spielen da keine so große Rolle. Ein Kommentar von Daniel Magalski:

Gevelsberg liegt fünfzig Kilometer von Lünen entfernt, doch sie schaffte diesen Weg in weniger als drei Tagen ohne Auto, Bus oder Bahn. Die Angst vor einem Unbekannten, der Kinder in sein Auto zerrt, kroch hunderte Male geteilt von Handy zu Handy, wühlte sich durch Facebook. In Lünen hatte die Sprachnachricht einer Mutter aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, die von einem Erlebnis ihrer Tochter in Gevelsberg berichtet, eigentlich gar nichts zu suchen, verfehlte aber nicht ihre Wirkung. Angst machte sich breit, Eltern brachten ihre Kinder zur Schule, der Text beschäftige die Polizei und Lehrer an gleich mehreren Schulen. Eltern wollen das Beste für ihre Kinder und sie vor Gefahren schützen, wer aber glaubt, dass das Teilen solcher Nachrichten ohne einen Gedanken an die Glaubwürdigkeit und die Quelle zu verschwenden der richtige Weg ist, der denkt nicht an die Folgen. Facebook wird mehr und mehr zu Fakebook und in Zeiten, in denen Falsch-Meldungen an der Tagesordnung sind, wächst das Misstrauen. Welche Informationen stimmen, wem kann man trauen, wer verfolgt mit seinem Text eigene Ziele? Die Nachricht, die man im guten Glauben versendet hat, wird selbst zur Gefahr. Zur Gefahr, dass in Zukunft echte Warnungen auf der Strecke bleiben, denn das sagt schon das alte Sprichwort: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht...

Thema "WhatsApp" im Lokalkompass:
> Kettenbrief sorgt für Angst unter Schülern

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen