Kommentar: Problem "Hertie" ist vom Tisch

Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.
  • Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Hertie - wohin geht der Weg? Diese Frage ist seit Donnerstag beantwortet. Nun beginnt eine neue Zukunft für den Beton-Giganten im Herzen der Innenstadt. Ein Kommentar von Daniel Magalski:

Vom Einkaufstempel zum Schandfleck, in dem sich nur noch die Tauben wohl fühlten. Das Hertie-Haus lockte Jahrzehnte die Käufer, doch nach der Schließung kam schnell der Absturz. Nun war der Betonklotz nur noch ein ärgerlicher Störfaktor im Stadtbild, der für viele Diskussionen sorgte. Da ist es gut, dass das alte Gebäude nun endlich eine Zukunft hat - und was für eine! Die Pläne des Bauvereins versprechen aus dem hässlichen Entlein einen schönen Schwan zu machen. Das ist nicht nur eine Lösung für das Problem namens Hertie – mehr noch – es ist eine Chance für die ganze Innenstadt. Denn auch das Umfeld kann vom Glanz, den das Bauprojekt verheißt, profitieren. Besonders die umliegenden Händler und ihre Kunden wird das freuen, haben sie in den vergangenen Jahren doch lange genug auf triste Betonwände geschaut. Positiver Nebeneffekt: Ein Stück Kaufhaus-Geschichte bleibt den Lünern erhalten. Denn soviel Meckerei auch zu hören war, irgendwie gehört das Kaufhaus einfach zu Lünen, oder?

Mehr zum Thema:
>Bauverein kauft alte Hertie-Immobilie

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen