Kran zieht Schiffswracks aus dem Kanal

Das gesunkene Boot hängt am Kran und wird aus dem Wasser gezogen.
12Bilder
  • Das gesunkene Boot hängt am Kran und wird aus dem Wasser gezogen.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Zwei Tage nach dem Großbrand in der Marina Rünthe, bei dem mehrere Sportboote in Flammen standen, liefen am Wochenende die Bergungsarbeiten. Der Kanal musste für die schwierige Aufgabe über Stunden gesperrt werden.

Der Geruch von verbranntem Plastik lag noch immer in der Luft und auf dem Wasser schwamm ein Ölfilm. Die Feuerwehr hatte Ölsperren gelegt, um die Gefahr für die Umwelt einzudämmen. Am Rand des Datteln-Hamm-Kanals hatte am Samstag ein Autokran Position bezogen. Das schwere Gerät sollte die ehemals schmucken Yachten aus dem Wasser heben. Doch erst musste ein Taucher ran und in gut vier Metern Tiefe Gurte an den Yachten befestigen, denn zwei Boote waren mittlerweile gesunken. Eine Spezialfirma pumpte ölhaltiges Wasser ab, Informationen zur Belastung des Kanals gibt es bislang nicht. Unterstützt wurden die Bergungsarbeiten vom Technischen Hilfswerk. Die Polizei ließ die Yacht, von der laut bisherigen Ermittlungen nach einer Verpuffung das Feuer auf die anderen Sportboote übergegriffen hatte, zur Ursachenforschung auf einem Tieflader abtransportieren. Insgesamt waren bei dem Unglück am Donnerstag nach aktuellen Informationen der Polizei acht Boote beschädigt worden, fünf davon sind ein Totalschaden.

Mehr zum Thema:
>Explosion im Hafen zerstört Yachten
>Motorboot sinkt im Hafen Rünthe

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen