Liegen Bomben-Blindgänger in Gahmen?

Stehen den Gahmenern weitere Entschärfungen bevor?
  • Stehen den Gahmenern weitere Entschärfungen bevor?
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Weltkriegs-Bomben in der Erde, Evakuierungen, aufwändige Entschärfungen: Die Menschen in Gahmen kennen das. Nun werden wieder Blindgänger im Stadtteil gesucht.

Im November erst mussten 1.500 Gahmener ihre Häuser verlassen, als unter dem ehemaligen Gemeindezentrum an der Kümperheide eine englische Fliegerbombe entdeckt wurde. Nun müssen in Gahmen gleich acht verdächtige Stellen vom Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg untersucht werden. Sie liegen in der Gahmener Senke, wo später einmal der Bürgerpark mit Liegewiese, Grillplatz, Spielgeräten und mehr den Stadtteil attraktiver machen soll. Umfangreiche Rodungsarbeiten, die für die Bomben-Untersuchungen nötig sind, könnten teilweise schon für den Park verwendet werden. Andere Flächen sollen nach Abschluss der Untersuchungen wieder aufgeforstet werden. Die Sondierung der möglichen Blindgänger-Fundorte soll noch in diesem Monat beginnen.

Mehr zum Thema:
>Fliegerbombe in Gahmen ist entschärft
>Amerikaner-Bombe in Horstmar ist entschärft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen