Lüner City wird schön gemacht

Alter Markt: Die Beete im Vordergrund werden entfernt, der Pavillon wird restauriert.
  • Alter Markt: Die Beete im Vordergrund werden entfernt, der Pavillon wird restauriert.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Der Umbau der Lüner Fußgängerzone geht in die dritte und letzte Runde. Zwischen dem alten Markt und der Mauerstraße am Ende der City rollen bald die Bagger. Und auch in der Bäckerstraße tut sich was.

Es gibt einiges zu tun, wie die Verantwortlichen von Stadt Lünen und Planungsfirma am Mittwochabend in einer Informationsveranstaltungen im Rathaus erklärten. Vor allem viele Händler waren gekommen, wollten wissen was sich da vor ihren Geschäften tut. Spätestens Ende Mai sollen die Bauarbeiten starten, bis Mitte November soll alles fertig sein. 800.000 Euro kosten die Bauarbeiten, 160.000 Euro werden von der Stadt getragen. Die Bauarbeiten beginnen im dritten und letzten Bauabschnitt rund um den alten Markt. Der Pavillon wird neu gestrichen und restauriert. Wo jetzt noch vor der Stadtkirche Blumenkübel aus Beton stehen, sollen bald Holzbänke zu einer Pause einladen. Man wolle den Bereich offener gestalten, so Rüdiger Brosk von der Freiraumplanung Brosk in Essen. Neben der Treppe wird eine behindertengerechte Rampe zum St.-Georgs-Kirchplatz gebaut. Abgerissen wird das kleine Mäuerchen neben dem Briefkasten am alten Markt. Hier ist eine Ruhe-Insel geplant, wie sie die Lüner schon aus den ersten beiden Teilen der Fußgängerzone kennen. Bodenstrahler sollen die Bäume im südlichen Teil der Fußgängerzone ins richtige Licht rücken. "Die alte Kastanie, die Linden vor dem Brauhaus und die Bäume vor P & C bleiben stehen", so Jürgen Arendes von der Abteilung Stadtgrün. Einige andere Bäume werden gegen Dachplatanen ausgetauscht. Kinder dürfen sich auf neue Spielgeräte freuen. Kommunikation, Wasser, Drehen und Balancieren sind die Themen. In der Bäckerstraße werden Stolperfallen entfernt. Teilweise wird das Pflaster erneuert. Eine neue behindertengerechte Haltestelle wird gebaut, wo nun die Taxen stehen. Dafür wird die Haltestelle an der Stadttorstraße abgebaut.

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen