Silvester-Aktion hilft Menschen in Not

Stefan Grotensohn spendete dem Verein 'Lüner helfen Lünern' siebenhundert Tassen. Wilhelm Scharbaum, Erik Pamp und Ralf Darpe vom Vorstand freuen sich über die Spende.
2Bilder
  • Stefan Grotensohn spendete dem Verein 'Lüner helfen Lünern' siebenhundert Tassen. Wilhelm Scharbaum, Erik Pamp und Ralf Darpe vom Vorstand freuen sich über die Spende.
  • Foto: Lüner helfen Lünern
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Bratwurst-Duft liegt am Roggenmarkt in der Luft, der Glühwein dampft im Kessel und die Brömmelkamps machen Musik - eben die gleiche Prozedur wie in jedem Jahr. Das Silvestergrillen ist Kult und zum ersten Mal geht der Erlös an den neuen Verein 'Lüner helfen Lünern'.

Hunderte Besucher kommen zum Jahresende ins alte Quartier vor der Fleischerei Scharbaum, hier trifft man sich und tut mit jedem Getränk und jeder Bratwurst Gutes. Der Termin für das Silvester-Grillen ist in diesem Jahr mit verlängerten Zeiten von 10.30 bis 15 Uhr schon am 30. Dezember, also einen Tag vor dem Jahreswechsel. "Der Erfolg des Silvestergrillens ist kein Selbstläufer, sondern das Ergebnis des Engagements vieler ehrenamtlicher Helfer und Sponsoren", erklärt Wilhelm Scharbaum, der Erfinder der "Grill-Aktion". Getränke Gefromm, die Bäckerei Kanne oder etwa die Druckerei Holtkamp gehören etwa zu den langjährigen Unterstützern, so auch in diesem Jahr. Der Erlös - im Laufe der Zeit über 25.000 Euro - ging seit der Premiere vor zehn Jahren immer an die Aktion Lichtblicke, nun ist es der Verein 'Lüner helfen Lünern'. Vorsitzender Wilhelm Scharbaum: "Die Aktion Lichtblicke ist eine tolle Idee und macht eine wichtige Arbeit! Menschen, die Hilfe brauchen, gibt es aber auch in unserer Nachbarschaft und so bleibt der Erlös des Silvestergrillens in diesem Jahr zum ersten Mal vollständig in unserer Stadt."

Tassen-Spende für das Silvestergrillen

Was Silvester im letzten Jahr nur ein Gedanke war, wurde schnell zum konkreten Plan und im Mai gründete Wilhelm Scharbaum zusammen mit einigen Mitstreitern 'Lüner helfen Lünern'. Geld, dass der Verein durch Aktionen und Spenden einnimmt, bleibt ohne Abzüge in Lünen. Die Idee des Vereins überzeugt auch Stefan Grotensohn - dabei ist er gar kein Kind der Lippestadt. Stefan Grotensohn kommt seit vielen Jahren mit seinem Glühweinstand von der Ostsee-Insel Fehmarn nach Lünen, auch nach dem plötzlichen Tod seines Vaters und Weihnachtsmarkt-Urgestein Axel Grotensohn im März. "Lünen liegt mir am Herzen und so war ich gerne bereit, die Aktion zu unterstützen", erzählt Stefan Grotensohn. Donnerstag übergab er siebenhundert Tassen an den Verein 'Lüner helfen Lünern', diese kommen zum ersten Mal beim Silvester-Grillen zum Einsatz.

Thema "Lüner helfen Lünern" im Lokalkompass:
> Verein hilft Menschen in unserer Stadt

Stefan Grotensohn spendete dem Verein 'Lüner helfen Lünern' siebenhundert Tassen. Wilhelm Scharbaum, Erik Pamp und Ralf Darpe vom Vorstand freuen sich über die Spende.
Das Silvestergrillen am Roggenmarkt ist ein beliebter Treffpunkt.Fotos: Lüner helfen Lünern

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen