So war's damals: Asche bremste Autos aus

Schlechte Wege und Straßen? Den Kindern gefiel es. Sie spielen in der Asche auf dem Lindenplatz.
  • Schlechte Wege und Straßen? Den Kindern gefiel es. Sie spielen in der Asche auf dem Lindenplatz.
  • Foto: E. Kramer / Stadtarchiv Lünen
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Heute reicht schon ein Schlagloch, um Autofahrer an den Rand der Verzweiflung zu bringen. Früher war da manches besser, die Straßen aber sicher nicht.

Die Jahre nach dem zweiten Weltkrieg zählten nicht zu den Sternstunden der Mobilität. Goggomobil und Isetta erobern zwar die Straßen, die waren dafür aber nicht bereit. Die Bismarckstraße war um 1953 voller Schlaglöcher, die Laakstraße kaum mehr als ein Feldweg. Die Virchowstraße musste erst gebaut werden und die Bahnstraße war eine Schotterpiste. Da musste dringend etwas getan werden. Die Baukolonnen rollten an. Der Straßenbau war harte Arbeit, brachte aber viele Menschen in Lohn und Brot. Ein neuer Platz wird 1953 in der Stadtmitte angelegt: Der Lindenplatz. Flugasche als Belag macht die Sache aber ziemlich staubig. So schlimm, dass Autofahrer auf der Bebelstraße bei Wind teilweise anhalten müssen. Im Staub ist die Fahrbahn nicht mehr zu erkennen. Zwei Jahre später wird das Ärgernis mit einer Teerdecke beseitigt. Über den Datteln-Hamm-Kanal führte eine Notbrücke. Nicht ungefährlich, denn wer hier zu schnell fuhr, konnte die Holzbohlen der Brücke verschieben. Zehn Stundenkilometer waren maximal erlaubt. Mit einer Stoppuhr überführte die Polizei Temposünder.

Mehr aus der Serie "So war's damals...":
>Der Tod kam aus der Luft
>Kohle, Kräne und Kanal

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.