Tausende feiern Karnevalsumzug in Selm

Glaubt man diesen jungen Damen beim Karnevalszug, gucken so Giraffen.
199Bilder
  • Glaubt man diesen jungen Damen beim Karnevalszug, gucken so Giraffen.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Helau! Selm stand am Samstag Kopf, ab dem frühen Nachmittag zogen die Narren durch die Stadt. Der große Karnevalszug lockte Tausende an die Straßen und mit kiloweise Kamelle machten die Besucher, vor allem die Kinder, reiche Beute.

Wagen, Fußgruppen und Kapellen - insgesamt fast fünfzig Gruppen - gingen vom Feuerwehrhaus in der Stadtmitte auf die bewährte Strecke. Selm war zu diesem Zeitpunkt schon längst eine große Partymeile, denn schon lange Zeit vor dem offiziellen Start feierten die Besucher in bunten Kostümen an den Straßenrändern. Bürgermeister Mario Löhr kapitulierte vor der Übermacht der Narren, in kurzer Zeit wechselte der Stadtschlüssel am Feuerwehr den Besitzer. Jubel beim Dreigestirn und dem gesamten Gefolge. Selm war damit endgültig fest in der Hand der Jecken. In diesem Jahr endete der Umzug nach rund drei Stunden am Festzelt am Sandforter Weg, dort ging die Party für viele Karnevalsfans in die nächste Runde. Sonntag steht hier außerdem noch der Kinderkarneval auf dem Programm.

Mehr zum Thema:
>Weiber machten die Nacht zum Tag

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.