Umfrage: Wollen Sie das LÜN-Kennzeichen wiederhaben?

Auf Oldtimern sieht man es noch: Das gute alte LÜN-Schild.
  • Auf Oldtimern sieht man es noch: Das gute alte LÜN-Schild.
  • hochgeladen von Doro Backmann-Kaub

Studenten der Hochschule Heilbronn machen am Dienstag, 4. Oktober, ab 9.30 Uhr eine Umfrage auf dem Lüner Wochenmarkt: Sie wollen wissen, ob die Lüner ihr altes Autokennzeichen LÜN wiederhaben möchten.

Hintergrund ist die bundesweit geplante Gesetzesänderung, nach der die Bürger zu alten Kennzeichen zurückkehren können. Bei den Straßeninterviews soll abgefragt werden, wie groß das Interesse der Lüner Bevölkerung an der Rückkehr des LÜN-Kennzeichens ist.

Nach einem Beschluss der Verkehrsministerkonferenz können Autofahrer in Deutschland bald selbst entscheiden, ob sie die Kennzeichen vor der Kreisgebietreform oder die neuen nach der Reform an ihrem Auto führen wollen. Wenn sich die Rechtslage im Bund ändern sollte, könnten Lüner Bürger sich demnach zwischen einem LÜN-Kennzeichen oder dem bisherigen UN-Kennzeichen entscheiden.

Die Hochschule Heilbronn setzt sich seit dem vergangenen Jahr für das Projekt „AutokennzeichenLiberalisierung“ ein und hat bereits in rund 120 Städten im Bundesgebiet Meinungsumfragen zu diesem Thema durchgeführt. In Lünen werden die Studierenden am 4. Oktober ab 9.30 Uhr Passanten auf dem Wochenmarkt interviewen. Die Ergebnisse der Umfrage sollen dann wissenschaftlich aufbereitet und der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Die Hochschule Heilbronn bietet diesen Service der Stadt Lünen dank Hilfe von Sponsoren kostenfrei an.

Die Verkehrsministerkonferenz hatte im April dieses Jahres dem Vorschlag zur
Wiederbelebung alter Autokennzeichen mehrheitlich zugestimmt. Bislang hat der Bund aber die notwendigen Gesetzesänderungen noch nicht durchgeführt. Einer Änderung der KFZ-Zulassungsverordnung muss zudem auch der Bundesrat zustimmen.

Autor:

Doro Backmann-Kaub aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen