Viele Sperrungen für die Lünsche Mess

Damit bei der Mess alles rund läuft, sind viele Sperrungen nötig.
  • Damit bei der Mess alles rund läuft, sind viele Sperrungen nötig.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Sperrungen und Umleitungen - das große Stadtfest Lünsche Mess wirft seine Schatten voraus. Donnerstag geht es los, schon einige Tage zuvor beginnen die Vorbereitungen in der Innenstadt. Nicht nur Autofahrer sollten Bescheid wissen.

Der Theaterparkplatz, Standort für viele Fahrgeschäfte, ist bereits seit Sonntag gesperrt, am Montagabend folgen dann zwei Abschnitte der Stadttorstraße: Von der Einmündung Kurt-Schumacher-Straße bis zur Brücke und von der Pfarrer-Bremer-Straße bis zur Brücke. Wichtig: Die Durchfahrt unter der Brücke ist während der Lünschen Mess nicht möglich, weil Kirmesgeschäfte die Fahrbahn blockieren. Die Zufahrt zur Tiefgarage ist frei. Die Pfarrer-Bremer-Straße ist ansonsten ab der Neuberinstraße während der Lünschen Mess für den Verkehr komplett gesperrt. Ausnahme: Anlieger dürfen den Abschnitt befahren. Der Weg zum Parkhaus am Modezentrum und die hintere Zufahrt zum Pfarrer-Bremer-Parkplatz bleiben frei. Der nördliche Bereich des Parkplatzes in Richtung Brücke wird am 3. September ab 20 Uhr gesperrt. Im südlichen Teil können Inhaber von Anwohnerparkausweisen wie gewohnt parken.

Stadt: Gesperrte Straßen sind Rettungswege

Im Bereich der Langen Straße und Münsterstraße werden ab Dienstagmittag Kirmesgeschäfte aufgebaut. Die Engelstraße ist ab Einmündung Münsterstraße deshalb ebenfalls gesperrt. Die Zufahrt zum Parkhaus Tobiaspark bleibt frei. Der Anlieferverkehr zu Geschäften ist in der Fußgängerzone, an der Ringstraße und der Münsterstraße an allen Tagen bis 11.30 Uhr möglich. Die Zufahrten sind ausgeschildert. Schilder regeln auch die Durchfahrt für den Anliegerverkehr im Bereich der Innenstadt. "Gesperrte Straßenbereiche sind als Rettungswege ausgewiesen und dienen somit auch Ihrer Sicherheit", schreibt die Stadt Lünen. Wer Fragen hat, kann sich unter der Telefonnummer 02306 / 104 22 99 beim Kulturbüro melden.

Mehr zum Thema:
>Süden lässt es zum Oktoberfest krachen
>So war's damals: Gaukler feierten Lünermiß

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen