Vorbereitung zur Sprengung von Roheisen

Roheisen wird abgekippt
8Bilder

Wenn in einem Stahlwerk der Hochofen nicht mehr richtig lief, wurde das Roheisen mit Torpedopfannen in ein Gießbeet gegossen. War das Gießbeet voll, wurde das Eisen gesprengt, damit es zerkleinert dem Hochofen wieder zugeführt werden konnte. Es wurden senkrechte Löcher gebrannt. Gebrannt wurde nur mit Sauerstofflanzen und reinem Sauerstoff.

Die Fotos zeigen den Werdegang. Wenn eine Reihe Löcher gebrannt war, wurde diese gesprengt. Damit die Stahlsplitter nicht zu weit flogen, wurde der geladene Teil abgedeckt. Es werden dafür Stahlbrammen und andere Gewichte benutzt. Um die Dicke des Eisens zu demonstieren, habe ich in eine Lücke einen Besenstiel gesteckt, der auch als Ladestock benutzt wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen