Schimmel-Fund in zwei Kita-Baustellen

Schimmel beschäftigt nun Fachleute in zwei Kita-Neubauten in Lünen: Im Kinderhaus in Alstedde...
6Bilder
  • Schimmel beschäftigt nun Fachleute in zwei Kita-Neubauten in Lünen: Im Kinderhaus in Alstedde...
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Flecken auf dem Holz, manchmal klein, an anderer Stelle fast schon ein Rasen schwarzer Punkte. Fotos, die unsere Redaktion aus zwei Kita-Baustellen in Lünen erreichten, dokumentieren Schimmel im Dachbereich.

In Alstedde entsteht aktuell der Kinderhaus-Neubau, am Gymnasium Altlünen das neue Gebäude für die Kita Kleiner Kreisel. Bauherr ist die SL Grundbesitz, eine Tochter der Stadtwerke Lünen, von ihr mieten die Elterninitiativen, die beide Kitas betreiben, später die Gebäude - doch welche Konsequenzen hat der Schimmel-Fund? Die Redaktion des Lüner Anzeigers schickte die Fotos des Schimmelpilz-Befalls an die SL Grundbesitz und bat um eine Stellungnahme zur Situation. Wie Jasmin Teuteberg, Pressesprecherin der Stadtwerke Lünen erklärt, sei auf den Bildern "ein bereichsweises Schimmelpilzwachstum auf der Oberfläche von Holz-Werkstoffplatten" zu sehen, das sei trotz des Einsatzes geeigneter Maßnahmen nicht immer zu vermeiden, gerade nicht bei Baustellen im Winter.[

Oberflächenfeuchte wohl Ursache für Schimmel

"Schimmelpilzwachstum erfolgt in der Regel auf organischen Substanzoberflächen, wenn die angrenzende Luftschicht über einen Zeitraum von wenigen Tagen wenigstens eine relative Luftfeuchte von achtzig Prozent aufweise", schreibt Teuteberg. Die Erscheinung sehe man manchmal zum Beispiel auf feuchter Blumentopferde, auf Silikonfugen oder Duschvorhängen in Nassbereichen. Oberflächenfeuchte von achtzig Prozent an kalten Bauteilen habe man mit der eingesetzten Rohbauheizung scheinbar nicht immer vermeiden können, erläutert die Stadtwerke-Sprecherin und nennt als Ursachen etwa die Wetterbedingungen der letzten Wochen, die mehrere Tage dauernden Verlegung der Aufdach-Dämmungen und die zeitweise hohen inneren Feuchtigkeit im Gebäude durch den Einsatz von Estrich sowie vorbereitende Verputz- und Malerarbeiten. In Winterbaustellen sei das keine Seltenheit. Die Situation vollständig zu beseitigen und die Ursache hierfür zukünftig sicher zu vermeiden sei entscheidend für die Qualität und Nutzung des Bauwerks. Fachleute habe man bereits mit dieser Aufgabe beauftragt, darunter neben der Klimawerkstatt GmbH aus Lünen auch einen Sachverständigen für Innenraumhygiene.

Arbeiten wohl bis Mitte nächster Woche

Arbeitsschritte an den betroffenen Stellen seien nun das Absaugen mit einem speziellem Staubsauger, der mit einem Filter kleinste Partikel bindet, das Material abzuschleifen und den Staub abzusaugen und im Anschluss die Desinfektion der Flächen mit oxidierenden Mitteln, zum Beispiel mit Wasserstoffperoxid. Die SL Grundbesitz rechnet mit einem Abschluss der Arbeiten Mitte nächster Woche. Wie Jasmin Teuteberg berichtet, laufen in beiden Bauten mittlerweile die fest installierten Heizungsanlagen. In Kombination mit regelmäßiger Querlüftung der Räume seien nun Raumluftbedingungen und Oberflächentemperaturen erreicht, unter denen sicher kein Schimmelpilzaufkommen mehr auftritt, so die Sprecherin.

Einzug bleibt vermutlich im Zeitplan

"Die Vorstände der Elterninitiativen hatten selbst ebenfalls Kontakt zur SL Grundbesitz und wir sind froh, dass man sich hier so schnell um das Problem kümmert, damit wir nach Abschluss aller Arbeiten in ein mängelfreies Gebäude einziehen können", so Nina Koch aus dem Vorstand der Elterninitiative Kleiner Kreisel. Die Kita Kleiner Kreisel plant den Einzug wie bisher für Anfang März, das ist auch für das Kinderhaus in Alstedde aktuell der angestrebte Termin.

Thema "Kita" im Lokalkompass:
> Lünen erlässt Kosten für Kita und Co.

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen