Warnstreik trifft Stadt, Kitas und Bank

Verdi ruft morgen auf zum Warnstreik.
  • Verdi ruft morgen auf zum Warnstreik.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Warnstreiks im öffentlichen Dienst, dazu ruft die Gewerkschaft Verdi für morgen, 1. Oktober, auf und das trifft in Lünen wohl  vor allem die Stadt, Kitas und auch die Sparkasse.

Folgen hat der Streik laut Pressestelle der Stadt Lünen vor allem auf die städtischen Kitas, hier erwarte man, dass Kinder nur eingeschränkt betreut werden können, eventuell bleiben Kitas am Warnstreik-Donnerstag auch komplett zu - fest steht letzteres schon jetzt für die Kitas Viktoriastraße, Steinstraße und Marktgasse. Eltern sollten ihre Kinder deshalb selbst betreuen, bittet die Stadt Lünen. In Schulen kann es in den Sekretariaten zu Problemen kommen, der Betrieb an den Offenen Ganztagsschulen könne wohl aufrecht erhalten werden, so die Stadt Lünen.  Das Bürgerbüro im Rathaus werde alle Termine anbieten können, unter Umständen komme es aber zu längeren Wartezeiten. "Die Terminkunden des Bürgerbüros haben wir, sofern Kontaktdaten vorliegen, darüber informiert", erklärt Michael Kuzniarek, Fachbereichsleiter für Personal bei der Stadt Lünen. "Das Gleiche gilt für die Ausländerbehörde“ Das Museum der Stadt Lünen bleibt geöffnet, ebenso die Musikschule und die Stadtbücherei, geschlossen bleiben die Halte-Stellen sowie das Bürgerzentrum Gahmen.

Sparkassen-Filialen

Der Streik im öffentlichen Dienst trifft auch den Geschäftsbetrieb der Sparkasse an der Lippe. Die Hauptstelle Lünen an der Graf-Adolf-Straße, die Geschäftsstelle Brambauer, die Geschäftsstelle Horstmar und die Geschäftsstelle Werne-Markt bleiben wohl mit einer Notbesetzung geöffnet, die weiteren Geschäftsstellen der Sparkasse an der Lippe in Lünen, Werne und Selm bleiben geschlossen, informiert die Sparkasse. Einschränkungen erwartet die Sparkasse zudem bei der Erreichbarkeit des Telefonservice-Centers. Die Automaten-Bereiche stehen den Kunden an allen Standorten wie gewohnt zur Verfügung, gleiches gilt für das Online-Banking.

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen