Festnahme eines zweiten Tatverdächtigen nach Vergewaltigung und Raub in Recklinghausen

Wie bereits berichtet  kam es am 23. September in einer Wohnung in Recklinghausen zu einem Raub und einer Vergewaltigung. Die drei Täter flüchteten nach der Tat mit einem dunklen Kleinwagen. Ein erster Tatverdächtiger konnte bereits einige Tage nach der Tat festgenommen werden und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

19-jähriger Mann aus Oer-Erkenschwick in Berlin  festgenommen

Zur Aufklärung der Tat, die im Zusammenhang mit dem Rotlichtmilieu steht, wurde beim Polizeipräsidium Recklinghausen eine Ermittlungskommission eingerichtet. Im Verlauf der Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen zweiten Tatverdächtigen. Hierbei handelt es sich um einen 19-jährigen Mann aus Oer-Erkenschwick. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum erließ der Ermittlungsrichter gegen den jungen Mann gleichfalls einen Haftbefehl, der
vollstreckt wurde. Ermittler trafen den 19-jährigen an einem Objekt in Berlin an und nahmen ihn fest. Parallel dazu fanden in Brandenburg und Oer-Erkenschwick Durchsuchungen von zwei Objekten statt. Im Zuge dieser Maßnahmen konnten Beweismittel sichergestellt werden, die noch ausgewertet werden müssen.

Die Tat

Lokalkompass  vom 28.09.2021

 Nach einem schweren Raub und einem Sexualdelikt in der vergangenen Woche konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Der 18-jährige Recklinghäuser wurde am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum beim Amtsgericht vorgeführt. Dort erging gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl, der sofort vollstreckt wurde.

Am vergangenen Donnerstag, gegen 19.45 Uhr, sollen sich drei Männer Zugang zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Karlstraße in Recklinghausen verschafft und dort Geld von der Bewohnerin gefordert haben. Zudem sollen sie die Wohnung nach weiterem Bargeld und anderen Wertsachen durchsucht haben. Zwei der Männer sollen dunkel gekleidet und mit Schlagstöcken bewaffnet gewesen sein. Einer der Männer soll außerdem die Bewohnerin vergewaltigt haben. Eine zweite Frau, die sich in der Wohnung aufgehalten hatte, konnte auf ein Vordach flüchten. Sie hatte die vermummten Männer in die Wohnung kommen sehen und war sofort aus einem Fenster geklettert. Zeugen hörten die Frau um Hilfe rufen und informierten die Polizei. Zudem konnten die Zeugen beobachten, wie die drei Tatverdächtigen in Richtung Südbahnhof flüchteten und an der Sonntagstraße in einen dunklen Kleinwagen stiegen. Sie fuhren mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit in unbekannte Richtung davon. Das erbeutete Bargeld hatten sie bei ihrer Flucht dabei.

Nach den beiden vermummten Tatverdächtigen wird aktuell noch gefahndet. Personenbeschreibungen: 1. Person: etwa 1,68m groß, etwa 20 Jahre alt, dünne Statur, hellbraune Augen, schwarze Sturmhaube, schwarze Bekleidung, trug Handschuhe, Schlagstock 2. Person: ca. 1,70m - 1,75m groß, etwa 20 Jahre alt, kräftige Statur, schwarze Sturmhaube, schwarze Bekleidung, trug Handschuhe, Schlagstock

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen