Haldenbrand auf einer Fläche von 50.000m²

Feuerwehr Gladbeck
2Bilder

Am  Donnerstag kam es um 14:50 Uhr zu einem Brand auf der Moltke-Halde in Gladbeck.Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte bereits ein Großteil der Haldenvegetation. Auf Grund der Brandausdehnung und der unzureichenden Wasserversorgung in diesem Gebiet wurde Vollalarm für die Feuerwehr Gladbeck ausgelöst. Zudem wurden zahlreiche überörtliche Einheiten aus den Nachbarstädten Essen, Dorsten, Bottrop, Recklinghausen und Gelsenkirchen zur Einsatzstelle alarmiert.
Die Polizei sicherte das gesamte Umfeld dieser Einsatzstelle ab. Insgesamt waren bei diesem Einsatz 125 Einsatzkräfte vor Ort. Die eingesetzten Kräfte wurden zwischenzeitlich im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes an der Europastraße durch die Versorgungseinheit der Gladbecker Feuerwehr verpflegt.Abschließende Luftbildaufnahmen eines Polizeihubschraubers zeigten das gesamte Ausmaß des Brandes auf einer Fläche von 50.000 m². Die Löscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden an.

Nachbarschaftliche Hilfe bei einem Flächenbrand

Einheiten der Feuerwehr Dorsten unterstützten bis in die Abendstunden die Kollegen und Kolleginnen der Feuerwehr Gladbeck bei einem größeren Flächenbrand auf einer RAG-Halde in der Nähe zur Stadtgrenze Bottrop. Weitere Unterstützung erhielt man von der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen, der Berufsfeuerwehr Bottrop und der Feuerwehr Recklinghausen. Die Kreisleitstelle Recklinghausen entsandte zudem den Einsatzleitwagen 2. Aus Dorsten kamen jeweils die Tanklöschfahrzeuge der Löschzüge Altstadt, Altendorf-Ulfkotte und Lembeck zum Einsatz. Es brannte nach ersten Angaben auf einer Fläche von mehr wie 50.000 m².

Die Trockenheit der letzten Wochen begünstigt leider die Wald- und Flächenbrände. Der Deutsche Wetterdienst aktualisiert täglich den "Index für die Feuergefährdung von offenem Gelände". In fast ganz Nordrhein-Westfalen gilt zurzeit die höchste Gefahrenstufe.

Index für die Feuergefährdung von offenem Gelände

Der Graslandfeuerindex (GLFI) beschreibt die Feuergefährdung von offenem, nicht abgeschattetem Gelände mit abgestorbener Wildgrasauflage ohne grünen Unterwuchs. Er zeigt das witterungsbedingte Feuerrisiko in 5 Gefahrenstufen an: 1 = sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila) – ebenso wie bei dem für Waldlandschaften verwendeten Waldbrandgefahrenindex

Feuerwehr Gladbeck
Foto: Feuerwehr Dorsten
Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.