Marler trat Polizisten in den Genitalbereich, Festnahme

Auf dem Weg zu einem Einsatz im Gelsenkirchener Hauptbahnhof behinderte ein 21-jähriger Mann am vergangenen Samstag (12. Oktober) Bundespolizisten und tritt einem Polizeibeamten in den Unterleib.

Bundespolizisten wurden am vergangenen Samstag zu einem Einsatz in den Gelsenkirchener Hauptbahnhof gerufen, dort soll eine Frau unbefugt einen Zug genutzt und mit einem Regenschirm das Kontrollpersonal der DB geschlagen haben.

Marler trat Polizisten in den Genitalbereich

Auf dem Weg zum entsprechenden Bahnsteig allerdings stellte sich ein 21-jähriger deutscher Staatsangehöriger den Einsatzkräften in den Weg und beleidigte die Polizisten. Um schnell zum Einsatzort zu gelangen, schoben die Bundespolizisten den Mann aus Marl zur Seite. Auf dem späteren Rückweg trafen sie erneut auf den 21-Jährigen. Als die Bundespolizisten die Personalien des Mannes feststellen wollten, trat dieser einem Beamten unvermittelt mit dem Fuß in den Genitalbereich.
Der Mann wurde vorläufig festgenommen und musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens gefesselt werden. Auf dem Weg zur Wache leistete er weiterhin erheblichen Widerstand. Ein später durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 21-Jährigen einen Wert von 1,4 Promille.
Da sich sein aggressives Verhalten fortsetzte, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Gegen den Mann aus Marl wurden Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Der Polizeibeamte musste sich zunächst in ärztliche Behandlung begeben, ist jedoch weiterhin dienstfähig.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.