Nach Unfall weggelaufen, Personensuche mit Hubschrauber

Die Autofahrt eines 24-jährigen Recklinghäusers endete am Sonntag gegen 23 Uhr an einem Laternenmast an der Herner Straße in Recklinghausen. Zeugen halfen dem Mann und seinem Beifahrer, einem Hertener (20), aus dem Auto. Beide waren nach Angaben der Zeugen verletzt und flüchteten trotzdem sofort zu Fuß.

Bei der Fahndung nach den Verletzten wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Wir griffen die beiden Männer am Hallenbad auf. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus.
Da sich bei dem 24-Jährigen Hinweise ergaben, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte, wurden ihm Blutproben entnommen. Zusätzlich stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
Bei dem Unfall entstand 4000 Euro Sachschaden. Das beschädigte Auto musste abgeschleppt werden.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.