Polizeikontrolle in Marl: Telefonieren am Steuer kann teuer werden

Freitag, gegen 22.40 Uhr, kontrollierten Polizeibeamten einen 38-jährigen Autofahrer aus Gelsenkirchen auf der Herzlia-Allee. Der 38-Jährige war den Beamten aufgefallen, weil er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Zur Kontrolle wurde er dann nach dem Fahrzeugschein des Autos gefragt. Den hatte er nicht dabei, so dass das angebrachte Kennzeichen am Auto überprüft wurde. Dabei stellte sich heraus, dass dieses für ein anderes Auto ausgegeben worden war. Ferner bestand für das kontrollierte Auto kein Versicherungsschutz.
Da der 38-Jährige keinen Eigentumsnachweis für das Auto vorweisen konnte, wurde das Auto sichergestellt. Darüber hinaus ergaben sich Hinweise, dass der 38-Jährige Alkohol getrunken hatte. Er wurde zur Wache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Danach konnte er, ohne Auto, den Heimweg antreten. Gegen ihn wird jetzt zumindest wegen Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetzt und Fahren unter Alkohol ermittelt.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.