Rollerfahrer stirbt nach Alleinunfall

Bei einem Alleinunfall ist am Donnerstagabend (23. September) ein Rollerfahrer tödlich verletzt worden. Offenbar fuhr er ohne Schutzhelm und Fahrerlaubnis. Den ersten Erkenntnissen zufolge war der 39-jährige Dortmunder gegen 19.30 Uhr mit einem Kleinkraftrad auf der Siegenstraße in Richtung Norden unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er nach einem Linksknick der Straße die Kontrolle über den Roller, stürzte und prallte unglücklich gegen einen Bordstein.

Der Dortmunder trug keinen Schutzhelm und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er verstarb noch am Unfallort. Nach ersten Ermittlungen war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Während der Unfallaufnahme musste die Siegenstraße gesperrt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft stellten die Polizisten das Kleinkraftrad sicher.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen