Sprengung eines Geldautomaten, es kam zu Schussabgaben

Am Donnerstag (19.05.) gegen 01.05h erhielt die Leitstelle der Polizei  durch eine Zeugin Hinweise auf eine Explosion in einem Gebäude auf der Freiheitsstraße in Castrop-Rauxel. Eine in der Nähe befindliche Streifenwagenbesatzung traf am Tatort, eine in dem Gebäude befindliche Sparkassenfiliale, auf drei tatverdächtige Personen. Im weiteren Verlauf kam es zu mehreren Schussabgaben. Einer der Tatverdächtigen wurde dabei verletzt, die Einsatzkräfte blieben unverletzt. Bei dem Verletzten besteht keine Lebensgefahr.

Zwei der Tatverdächtigen flüchteten anschließend mit einem dunklen Audi RS8 vom Tatort. Die dritte Person konnte am Tatort festgenommen werden und wurde auf Grund seiner Verletzung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, verliefen negativ.

Am Tatort wurde festgestellt, dass es an einem Geldautomaten zu einer Detonation gekommen war. Inwieweit es den Tätern gelungen ist, an das Bargeld zu kommen, ist noch unklar. Für die Tatortaufnahme wurde der Bereich vor dem Gebäude weiträumig abgesperrt. Neben Fachleuten des Erkennungsdienstes und der Kriminaltechnik wurden auch Spezialisten des LKA hinzugezogen. Hinsichtlich der Schussabgaben am Tatort übernahm aus Neutralitätsgründen eine Mordkommission aus Dortmund zusammen mit der Staatsanwaltschaft Dortmund die Ermittlungen.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.