Patient Theater Marl mit Atze Schröder wiederbelebt
Cornelius Demming hofft trotz Corona am 5. September auf gleißende Lichter

Endlich wieder Leben in der Bude: Zumindest ist die erste Aufführung nach der Corona-Zwangspause im Theater Marl auf den 5. September datiert.
  • Endlich wieder Leben in der Bude: Zumindest ist die erste Aufführung nach der Corona-Zwangspause im Theater Marl auf den 5. September datiert.
  • Foto: ST
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Die Kunst und Kultur in Marl lag wegen Corona auf der Intensivstation. Und nicht alle Kreativschaffenden werden den lebensbedrohlichen Virus für Spielstätten überleben. Umso erleichterter erlebten die Gäste Marls Theaterleiter Cornelius Demming bei der offiziellen Bekanntgabe des Spielplans 2020/21.

Den stellte Demming auf dem Vorplatz am TM den weit auseinandersitzenden 100 Besuchern unter freiem Himmel vor und meinte: „Ich glaube, dass wir uns alle schon an das Tragen der Maske gewöhnt haben. Ein kleines Übel, das zumindest wieder gemeinsame Aktionen ermöglicht.

Und so ging es mit musikalischer Begleitung und schauspielerischem Können von Daniel Tille in die Vorstellung des Spielplans. Der ist bunt und abwechslungsreich. Ein Programm gespickt mit Schauspiel, Musiktheater und Tanz, Kindertheater, Junges Theater, Comedy & Kabarett sowie Lesungen. Darunter Stücke wie „Der Besuch der alten Dame“, „Der kleine Horrorladen“ oder „Peterchens Mondfahrt“. Auf der Marler Bühne tummeln sich prominente Gäste wie Atze Schröder.

Alle Aufführungen mit den geforderten Corona-Vorsichtsmaßnahmen

Natürlich finden alle Aufführungen mit den geforderten Corona-Vorsichtsmaßnahmen statt. Cornelius Demming und sein Team hatten in den letzten Wochen ein Hygienekonzept erstellt. „Endlich konnten wir einen Plan entwickeln, der den Spaß, aber auch die strengen Maßnahmen verbindet. Wir hoffen, dass wir schon bald das Okay dafür bekommen“, freut sich Demming. Er geht davon aus, dass die neue Spielzeit am 5. September 2020 um 19.30 Uhr mit dem Musical „Rock of Ages“ eingeläutet werden kann.

Tickets für die einzelnen Veranstaltungen im Theater Marl können im Stadtinformationsbüro i-Punkt im Einkaufszentrum Marler Stern (montags bis freitags von 9.30 bis 18 Uhr, Telefon: 0 23 65/ 99 43 10 reserviert werden.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen