Der Kunststern 2018 wurde auf einer Pressekonferenz im Marler Stern vorgestellt

13Bilder

Der MARLER KUNSTSTERN 2018 präsentiert 74 Künstler aus 8 Nationen
(Deutschland, Israel, Kazhastan, Lettland, Niederlande, Russland, Tschechien, Weißrussland) mit insgesamt 150 Arbeiten zum Thema der Ausstellung "SKURRIL / WHIMSICAL" berichtete Stefan Belz bei der Pressekonferenz zum Marler Kunststern 2018. 200 Künstlerinnen und Künstler hatten sich mit  über 700 Werken beworben. Es gibt bei diesem Kunststern Neuerungen. Die Werke der Künstler sind vorab auf Instagram  zu sehen und ab sofort ist der Katalog online.
https://www.kunststern.de/informationen/kuenstlerinnen-und-kuenstler/

Seit 11 Jahren zeichnet sich die Ausstellung durch ihr großes Spektrum an ausgestellten Arbeiten und die  Internationalität der ausstellenden Künstler aus, so  Olaf Magnusson  vom Verband der Gewerbetreibenden im MARLER STERN. Er schilderte wie sich  aus bescheiden Anfängen der Marler Kunststern zur Internationalen Ausstellung der Kunst entwickelt hat, was die Macher der Küstlergruppe Kunst im Stern damals nicht geahnt haben. Die hoch­ka­rä­tige Jury hat alle Werke ohne Kenntnis der Namen der Künstler ausgewählt, es zählte nur die künstlerische Bedeutung der Werke.
Die Jury des MARLER KUNSTSTERN 2018 setzte sich zusammen aus:
Hans-Jürgen Lechtreck,  Museum Folkwang, EssenKünstlerischer Koordinator / Stellvertretender Direktor.
Georg Elben  Direktor des Skulpturenmuseum Glaskasten Marl.
Bence Fritzsche M.A., Verleger des  Atelier Verlag Köln
Wer von der Jury ausgewählt wurde kann auch international mithalten.
Olaf Magnusson dankte auch den Mitgliedern der Künstlergemeinschaft Kunst im Stern für ihre ehrenamtliche Arbeit ohne sie wäre solch eine Ausstellung nicht möglich.
Die Künstlergruppe KUNST IM STERN besteht aus 7 KünstlerInnen: Ruzica Sola, Barbara Kindermann-Trelenberg, Susanne Stobernack, Franz Josef Schöller, Rolf Arno Specht, Michael Große-Schulte, und Lothar Trelenberg.
Sie sind als Künstler in den Bereichen Malerei, Skulpturen, Grafik, Objekte, Fotografie, Film, Musik, Installationen und Konzeptkunst tätig.

Das Programm der Vernissage

In einer Rauminstallation der Künstlerin Bärbel Frank wird eine Tanz-Performance von Sandra Paulkowsky, Dramaturgin für Theaterpädagogik am Aalto-Theaterin Essen und Darstellerin der interkulturellen foundcompany des Theater Gildenast, bei der Vernissage aufgeführt.
Mit Cello, Drums, Loops & Electronics wird das Tardıgrad Duo die Vernissage musikalisch umrahmen.Klänge die jeden Moment neu entstehen und von hier oder dort sein können. Daniel Brandl an Cello und Computer und Giuseppe Mautone am Schlagzeug und Perkussion.
Dann gab es einen Rundgang mit den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern in dem sie ihre Werke vorstellten.
Viele der teilnehmenden Künstler werden am Abend der Vernissage vor Ort sein, um ihre ausgestellten Werke dem interessierten Publikum selbst näher zu bringen.

VIDEOS  der Pressekonferenz im Marler Stern

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen