Die Nominierungen für den 50. Grimme-Preis in Marl 2014 stehen fest

6Bilder

Das Grimme-Institut hat die 62 Produktionen bekanntgegebenen, die sich in der Endauswahl für eine Auszeichnung am 4. April befinden.
62 von insgesamt zirka 700 vorgeschlagenen Produktionen können sich Hoffnung auf einen der begehrten Grimme-Preise machen. Dies hat das Grimme-Institut bekanntgegeben. Der Fernsehpreis wird am 4. April zum 50. Mal in Marl verleihen.

„Dem Fernsehjahr 2013 lässt sich insgesamt ein gutes Niveau bescheinigen, doch bleibt der Wunsch nach mehr Freiräumen und Experimenten", resümierte Uwe Kammann, Direktor des Grimme-Instituts in Marl, bei der Bekanntgabe der Nominierungen.
Zur Preisgala am 4. April 2014 im Theater Marl wird u.a. Bundespräsident Joachim Gauck erwartet. Aus Anlass des 50. Grimme-Preis-Jubiläums präsentiert die Stadt Marl im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Stadt und ihr Preis" ihre Angebote im Bereich Medien, Bildung und Kultur.

Die nominierten Produktionen im Überblick:

Im Wettbewerbskontingent Fiktion sind 23 Produktionen für einen Grimme-Preis nominiert. Hoffnungen auf eine Auszeichnungen können sich unter anderem machen: "Der Minister" (Sat.1), "Gestern waren wir Fremde" (ARD/Degeto), "Mord in Eberswalde" (WDR), "Und alle haben geschwiegen" (ZDF) oder auch "Unter Feinden" (ZDF/ARTE). Im Bereich "Serien und Mehrteiler" hat die Nominierungskommission "Unsere Mütter, unsere Väter" (ZDF), "Verbrechen - nach Ferdinand von Schirach" (ZDF) sowie die 2. Staffel von "Weissensee" (MDR/ARD) nominiert. Für eine Spezial-Auszeichnung in der Fiktions-Kategorie sind vorgeschlagen: Martina Zöllner, Volker Heise und Thomas Kufus für Idee und Konzeption der Echtzeitserie "Zeit der Helden" (SWR/ARTE), Janna Nandzik und Johannes Boss für Konzept und Umsetzung des interaktiven, multimedialen Projekts "About: Kate" (ARTE) sowie Julia Koschitz für die schauspielerische Leistung in den Filmen "Pass gut auf ihn auf" (ZDF) und "Tödliche Versuchung" ( Fernsehpreis).

Information & Kultur

Die Nominierungskommission Information & Kultur hat 22 Produktionen für einen Grimme-Preis benannt. Dazu gehören unter anderem "auslandsjournal - die doku: Aleppo - die geteilte Stadt" „(ZDF/3sat/ZDFinfo), "Geheimer Krieg" (NDR), "Das Moor" (BR/ARTE/ORF), "Trainer!" (WDR) und "Carte Blanche" (WDR/ARTE/SF). Im Bereich "Serien und Mehrteiler" wurden vorgeschlagen: "Sonneborn rettet die Welt..." (ZDF), "Tagesschaum" (WDR), "Volksvertreter - Abgeordnet in den Bundestag" (ZDF/3sat/ZDFinfo) sowie "ZDFzeit: „Unter Krieg - Kampfeinsatz in Afghanistan" (ZDF). Für einen Grimme-Preis Spezial sind Detlef Grumm und Hans-Georg Ulrich für die Langzeitbeobachtung über 25 Jahre in "Berlin - Ecke Bundesplatz" (WDR) vorgeschlagen sowie Monika Anthes und Eric Beres für ihre nachhaltige Recherche zum "Fall Mollath" (SWR).

Unterhaltung

Im Wettbewerb Unterhaltung sind 17 Produktionen für eine Auszeichnung mit dem Grimme-Preis nominiert. Darunter unter anderem "Beef Buddies" (ZDF/ZDFneo), "Circus HalliGalli" (ProSieben), "Nichtgedanken" (Tele5), "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5" (RTL), "Zeig mir Deine Welt" (NDR) sowie "Lerchenberg" (ZDF). Für einen Grimme-Preis Spezial sind in dieser Kategorie vorgeschlagen: Kai Blasberg (Tele5) für mutige und originelle Programmgestaltung im Unterhaltungsbereich sowie Stefan Raab für seinen Beitrag im "Kanzlerduell 2013"(ARD/ProSieben/RTL/ZDF).

Die nominierten Produktionen im Überblick:

Im Wettbewerbskontingent Fiktion sind 23 Produktionen für einen Grimme-Preis nominiert. Hoffnungen auf eine Auszeichnungen können sich unter anderem machen: "Der Minister" (Sat.1), "Gestern waren wir Fremde" (ARD/Degeto), "Mord in Eberswalde" (WDR), "Und alle haben geschwiegen" (ZDF) oder auch "Unter Feinden" (ZDF/ARTE). Im Bereich "Serien und Mehrteiler" hat die Nominierungskommission "Unsere Mütter, unsere Väter" (ZDF), "Verbrechen - nach Ferdinand von Schirach" (ZDF) sowie die 2. Staffel von "Weissensee" (MDR/ARD) nominiert. Für eine Spezial-Auszeichnung in der Fiktions-Kategorie sind vorgeschlagen: Martina Zöllner, Volker Heise und Thomas Kufus für Idee und Konzeption der Echtzeitserie "Zeit der Helden" (SWR/ARTE), Janna Nandzik und Johannes Boss für Konzept und Umsetzung des interaktiven, multimedialen Projekts "About: Kate" (ARTE) sowie Julia Koschitz für die schauspielerische Leistung in den Filmen "Pass gut auf ihn auf" (ZDF) und "Tödliche Versuchung" (ZDF).

Information & Kultur

Die Nominierungskommission Information & Kultur hat 22 Produktionen für einen Grimme-Preis benannt. Dazu gehören unter anderem "auslandsjournal - die doku: Aleppo - die geteilte Stadt" „(ZDF/3sat/ZDFinfo), "Geheimer Krieg" (NDR), "Das Moor" (BR/ARTE/ORF), "Trainer!" (WDR) und "Carte Blanche" (WDR/ARTE/SF). Im Bereich "Serien und Mehrteiler" wurden vorgeschlagen: "Sonneborn rettet die Welt..." (ZDF), "Tagesschaum" (WDR), "Volksvertreter - Abgeordnet in den Bundestag" (ZDF/3sat/ZDFinfo) sowie "ZDFzeit: „Unter Krieg - Kampfeinsatz in Afghanistan" (ZDF). Für einen Grimme-Preis Spezial sind Detlef Grumm und Hans-Georg Ulrich für die Langzeitbeobachtung über 25 Jahre in "Berlin - Ecke Bundesplatz" (WDR) vorgeschlagen sowie Monika Anthes und Eric Beres für ihre nachhaltige Recherche zum "Fall Mollath" (SWR).

Unterhaltung

Im Wettbewerb Unterhaltung sind 17 Produktionen für eine Auszeichnung mit dem Grimme-Preis nominiert. Darunter unter anderem "Beef Buddies" (ZDF/ZDFneo), "Circus HalliGalli" (ProSieben), "Nichtgedanken" (Tele5), "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5" (RTL), "Zeig mir Deine Welt" (NDR) sowie "Lerchenberg" (ZDF). Für einen Grimme-Preis Spezial sind in dieser Kategorie vorgeschlagen: Kai Blasberg (Tele5) für mutige und originelle Programmgestaltung im Unterhaltungsbereich sowie Stefan Raab für seinen Beitrag im "Kanzlerduell 2013"(ARD/ProSieben/RTL/ZDF).

http://www.wir-fuer-marl.de/html/ueber-uns.html

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen