Die alte Dame besucht das Theater
Schauspieler Helge Salnikau kehrt nach Marl zurück

Der Klassiker im Marler Theater: Der Besuch der alten Dame.
  • Der Klassiker im Marler Theater: Der Besuch der alten Dame.
  • Foto: Götzen
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Endlich kehrt ein wenig Normalität ins Theater Marl. Das präsentiert am Donnerstag, 1. Oktober, einen echten Klassiker: Das Mühlheimer Theater an der Ruhr spielt Friedrich Dürrenmatts tragische Komödie „Der Besuch der alten Dame“. Mit dabei ist der aus Marl stammende Schauspieler Helge Salnikau.

Güllen ist eine freundliche Kleinstadt irgendwo in Mitteleuropa. Sie ist bankrott, ihr Glanz aus früheren Zeiten ist verblasst. Die junge Claire Zachanassian war einst schwanger, vom Vater des Kindes im Stich gelassen und gedemütigt, aus ihrer Heimatstadt fortgezogen. Nun kehrt sie als Multimillionärin zurück, den siebten Ehemann sowie zwei Diener im Gefolge.

Claire Zachanassian will Rache. Sie ist bereit, die Kleinstadt finanziell zu unterstützen und ihr zu Wohlstand zu verhelfen. Unter einer Bedingung: Alfred, angesehener Bürger der Stadt, ehemaliger Geliebter Claires und Vater des inzwischen verstorbenen Kindes, soll getötet werden. Zunächst lehnen die Güllener das unmoralische Angebot vehement ab. Doch getrieben von Not und Gier schwinden die Bedenken zusehends.

Die schrille Tragikomödie „Der Besuch der alten Dame“ brachte dem Dramatiker Friedrich Dürrenmatt 1956 den internationalen Durchbruch und ist inzwischen ein Klassiker der Weltliteratur, der nicht zu Unrecht gegenwärtig eine Renaissance erlebt. Eine abgründige Rachegeschichte voll schwarzem Humor über den Egoismus und die verführerische Macht des Geldes.

Auf Wunsch erhalten Besucher eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn eine Einführung in die Thematik des Stückes.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen