Vorsätzlich ohne Vorsatz

Mehr Sport oder überhaupt Sport treiben, das nehmen sich gerade zu Silvester viele Menschen vor. Foto: Stadtspiegel
  • Mehr Sport oder überhaupt Sport treiben, das nehmen sich gerade zu Silvester viele Menschen vor. Foto: Stadtspiegel
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Erst hört man sie wie ein leises Gemurmel im Hintergrund, dann kriechen sie einem ins Ohr und hören nicht mehr auf zu labern. Faseln was vom Abspecken, dem Rauchen abschwören, endlich durchs Vest radeln, überhaupt Sport machen oder den Keller aufräumen. Gute Vorsätze zu fassen, das ist ein so beliebter Silvesterbrauch wie Feuerzangenbowle oder Bleigießen. Und sie haben eine ähnliche kurze Lebensdauer. Ich nehme mir nichts mehr vor. Das ist aber bitte nicht mit einer Vorsatz-Tat zu verwechseln. Nichtstun ist das Gegenteil von Handeln.

Alles LK-Usern und Besuchern wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr, mit oder ohne Vorsätze!

Autor:

Kerstin Halstenbach aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen