Hülser Fußgängerzone erstrahlt in neuem Glanz
Mitgliederversammlung zur Umgestaltung im März

Die Pflanzkästen sind hergerichtet, der Bambus hat einen neuen Schnitt und das Grundstück des ehemaligen Loetheaters ist Müllfrei. Das ist das Ergebnis der Aufräumaktion, um die Hülsstraße attraktiver zu machen.

Der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Hüls, Bernd Kaczor, erläutert die Maßnahme: "Als uns in der vergangenen Woche klar wurde, dass in diesem Jahr mal wieder keine Bagger rollen werden, haben wir noch einmal die Ärmel hochgekrempelt um wenigstens für kleine Verbesserungen in der Hülsstraße zu sorgen.“

Die CDU-Hüls war in der vergangenen Woche auf die Werbegemeinschaft zugegangen mit dem Angebot, diese bei einem Formschnitt der Bambuspflanzen finanziell zu unterstützen. "Dieses Angebot haben wir natürlich gerne angenommen, weil wir aktuell alle finanziellen Ressourcen bündeln müssen, um in diesem Jahr noch einmal das Weinfest durchführen zu können. Nachdem wir uns bei einem Fachmann erkundigt haben, wann der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist, haben wir gestern direkt losgelegt,“ so Kaczor weiter.

"Nun sieht es zumindest wieder ordentlicher aus," ergänzt die stellvertretende Vorsitzende, Susanne Bee. "Der Bambus ist vor mehr als zehn Jahren als Übergangslösung gepflanzt worden, damals hatte man uns wieder einmal Hoffnung gemacht, dass die Neugestaltung der Straße nun zügig erfolgen wird." Die vorherigen Bepflanzungen waren immer wieder Diebstahl, Vandalismus und mangelnder Pflege zum Opfer gefallen, der Bambus war damals die Empfehlung einer Fachfirma für die Übergangszeit.

Maßnahme war ein voller Erfolg

"Dass daraus fast zehn Jahre geworden sind haben wir 2011 nicht geglaubt," fügt Bernd Kaczor hinzu. "Heute sind wir schlauer.“ Auch der stellvertretende Vorsitzende und Ratskandidat der CDU-Hüls, Thomas Güttel, ist von der Maßnahme überzeugt: „Wir wollten nicht einfach nur reden, sondern im Rahmen unserer Möglichkeiten einen konkreten Beitrag leisten,“ so Güttel. „Die Einzelhändler waren sehr erfreut und haben sich bei uns bedankt.“ Eher als Zufallsprodukt wurde dann noch das Grundstück vom ehemaligen Loetheater von Müll und Unrat befreit: „Als wir davor standen mussten wir feststellen, dass der Eigentümer sein Grundstück völlig vernachlässigt hat und es als Müllhalde missbraucht wird,“ fährt Güttel fort. „Da haben wir hier kurzerhand ebenfalls für Ordnung gesorgt. Auch beim Besentag werden wir dabei sein und haben uns dafür den Bereich entlang des Loemühlenbachs vorgenommen.“

Die Werbegemeinschaft Hüls hofft trotzdem auf die Umsetzung von Sofortmaßnahmen, damit wenigstens die dringendsten Probleme angegangen werden können. Im März wird es eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben, bei der die Umgestaltung der Fußgängerzone einmal mehr Thema sein wird.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.