Wenn die Bäume sich nackig machen...

Der goldene Oktober, der uns - nach den momentan quakenden Wetterfröschen - beschert werden soll, ist an Farben kaum zu übertreffen. Aber auch nicht an rieselnden Blättern, die den Herbst bunt anmalen - und die Straßen überfluten. Das wiederum ruft den Zentralen Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) auf den Plan.

Für den ist die güldene Zeit eine echte Herausforderung. Denn die Mitarbeiter ziehen in den Kampf gegen die Dauerbeschneiung der Bäume, die sich zum Winter nackig machen. Fast wie ein Kampf gegen Windmühlen. Doch der ZBH ist gerüstet und in dieser Phase auf die Beseitigung des Laubs von städtischen Bäumen spezialisiert. Nicht zuletzt mit der Aufstellung von Laubcontainer in ganz Marl.

Mit der Laubabfuhr möchte der ZBH den Anwohnern in Straßen mit einem großen Bestand an städtischen Straßenbäumen bei der Entsorgung der Blätter unter die Arme greifen. So werden nach und nach wieder 170 mit Aufklebern gekennzeichnete Laubcontainer an den bekannten Brennpunkten aufgestellt.
Für die Laubabfuhr setzt der ZBH aus wirtschaftlichen Gründen Behälter mit blauem und auch ohne Deckel ein. Der städtische Eigenbetrieb folgt damit dem Beispiel anderer Städte, die deckellose Container schon seit längerem nutzen. In jedem Fall sind die Behälter mit entsprechenden Aufklebern für die Laubabfuhr gekennzeichnet.

Die erste Abfuhr startet, wenn alle Behälter aufgestellt sind. Die Container werden - im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten - bis etwa Mitte Dezember nach einem besonderen Abfuhrplan geleert.

An den Straßenrand gestellte, mit Laub gefüllte Behältnisse - wie zum Beispiel Laubkörbe oder Kartons - werden allerdings nicht berücksichtigt. Angefallenes Laub darf im Übrigen auch nicht vom Gehweg in die Straßenrinnen gefegt werden. Das Laub verstopft die Abflüsse und kann Überschwemmungen verursachen, oder verstopft die Saugschächte der Kehrmaschinen, die diese Mengen nicht aufnehmen können. Bei Missbrauch werden Behälter eingezogen.
Auch Gartenabfälle haben in den Laubcontainern nichts zu suchen. Wird in den Containern Strauch- und Rasenschnitt entdeckt, werden die Behälter eingezogen.

Dringende Fälle
In dringenden Fällen kann Laub von städtischen Straßenbäumen ab sofort auch kostenlos am Wertstoffhof an der Zechenstraße 20 abgegeben werden. Dort steht ein Großraumcontainer.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.