13 Auszubildende starten bei der Stadt Marl ins Berufsleben

Die neuen Auszubildenden der Stadt Marl hatten heute ihren ersten Arbeitstag bei der Marler Stadtverwaltung. Michael Bach, Kim-Karina Bönte, Isabel Krause (v.l.), Willi Kinghorst (r.) und Vertreter der JAV hießen sie dazu herzlich im Rathaus willkommen. Foto: Stadt Marl / Pressestelle
  • Die neuen Auszubildenden der Stadt Marl hatten heute ihren ersten Arbeitstag bei der Marler Stadtverwaltung. Michael Bach, Kim-Karina Bönte, Isabel Krause (v.l.), Willi Kinghorst (r.) und Vertreter der JAV hießen sie dazu herzlich im Rathaus willkommen. Foto: Stadt Marl / Pressestelle
  • hochgeladen von Siegfried Schönfeld

Sie  wurden heute (01.08.) im Rathaus begrüßt. An ihrem ersten Arbeitstag haben sie von Personaldezernent Michael Bach sowie der Ausbildungsleiterin Isabel Krause ihre Ernennungsurkunden erhalten. Damit sind sie nun ganz offiziell Mitarbeiter der Stadt Marl.

Abwechslungsreiche Tätigkeiten

Schnell wurden im Beisein des Personalratsvorsitzenden Willi Kinghorst und der Gleichstellungsbeauftragten Kim-Karina Bönte die letzten Formalitäten erledigt und intensiv das Ausbildungsprogramm besprochen. Mit Blick auf den Plan für die kommenden drei Jahre stellt der angehende Verwaltungsfachangestellte Nils Lanczek fest: „Die Arbeit im Rathaus ist alles andere als eintönig. Ich bin sehr gespannt darauf, die vielen Ämter und unterschiedlichen Aufgaben kennenzulernen.“ Denn nach und nach werden alle Auszubildenden verschiedene Stationen durchlaufen, darunter die Bereiche Personal und Organisation, Finanzen, das Ordnungs- oder auch das Jugendamt.

Finanzen, Recht, Beratung und vieles mehr

„Kein Amt ist wie das andere. In manchen Abteilungen liegt der Schwerpunkt mehr auf Zahlen, in anderen geht es um rechtliche Anliegen oder die Beratung von Kunden“, hebt Isabel Krause hervor. Für Jonas Jentsch (Bachelor of Arts) ist besonders die Tätigkeit im Haupt- und Personalamt interessant: „Den Managementaspekt und den engen Kontakt zu den Mitarbeitern finde ich sehr spannend.“ Der gebürtige Gelsenkirchener ist in seiner Freizeit häufig zum Fußballspielen oder bei Freunden in Marl und freut sich, jetzt auch beruflich in der Stadt Wurzeln zu schlagen.

Gute Aussichten auf Übernahme

Für Marl hat sich ebenfalls Linda Marioush (Bachelor of Laws) trotz einer Zusage aus ihrer Heimatstadt Essen entschieden. „Mein Bauchgefühl hat Marl gesagt“, erklärt sie die Wahl. Außerdem seien die Chancen auf Übernahme besser. Bestärkung erhält sie darin von Personaldezernent Michael Bach: „Unsere Azubis haben sehr gute Aussichten auf Weiterbeschäftigung. Wir bilden grundsätzlich bedarfsgerecht aus und wenn die Leistungen stimmen, gibt es viele Berufsmöglichkeiten bei der Stadt Marl.“

Herzlich willkommen bei der Stadt Marl

Das haben Jana Biebusch und Christina Willig sogar schon selbst erfahren. Die beiden haben bereits eine Ausbildung zur Verwaltungswirtin beendet und schließen ein duales Studium zum „Bachelor of Laws“ an. Gemeinsam mit ihnen besuchen ab dem ersten September auch die neuen Azubis Marlon Rexforth, Linda Marioush und Chris Schumacher die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes NRW in Gelsenkirchen. Am Standort Mülheim an der Ruhr werden Julia Schmidt und Jonas Jentsch den „Bachelor of Arts“ anstreben. Chiara Hartmann, Nils Lanczek, Michelle Lenger und Sema Abaci erlernen den Beruf des Verwaltungsfachangestellten. In der Marler Hauptfeuerwache bereiten sich Jan Schwers und Maximilian Wolf auf den Einsatz als Notfallsanitäter vor.

Die Verwaltung und Kollegen kennenlernen

Der Ernst des Lebens beginnt für die Nachwuchsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter aber erst in ein paar Tagen. Zunächst heißt es kennenlernen – die neuen Kollegen ebenso wie die Stadtverwaltung. Dafür besichtigt die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) mit ihnen das Rathaus, das Riegelhaus, den Bauturm und den Zentralen Betriebshof. Ein gemeinsames Grillen bei der Feuerwehr und ein Ausflug runden das Willkommensprogramm ab.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.