Bürgerinitiative Marl Hüls überreicht Minister Laumann ein Schreiben über die geplante Bebauung des Jahnstadion

6Bilder

Minister Laumann war Hauptredner des CDU Neujahrsempfang im Rathaus der Stadt Marl. Die Bürgerinitiative Marl Hüls nutzte die Anwesenheit des Ministers, um ihn über die für Hülser Bürger drohende Abholzung der für die Gesundheit so nützlichen Bäume am Jahnstadion zu unterrichten. Christian Thieme überreichte Minister Laumann ein Schreiben über die geplante Bebaung des Jahnstadion. Dem Schreiben war die Stellungnahme des Naturschutzbeirates des Kreises Recklinghausen beigelegt. Im Gespräch sagte der Minister  zu das er sich das Schreiben persönlich ansehen werde.  Der Text des Schreibens wurde uns freundlicherweise von der Bürgerinitiative Marl Hüls zur Verfügung gestellt.

Der Brief an den Minister im Wortlaut

Sehr geehrter Herr Minister Laumann!
Die Bürgerinitiative Marl - Hüls appelliert an Sie als Mitglied der Landesregierung NRW sich mit einem für unsere Gesundheit überaus wichtigem Problem zu befassen.
Es ist beabsichtigt, einen natürlich gewachsenen, uralten Eichen- und Buchenwald mitten in Hüls zu Gunsten eines „exklusiven“ Bauprojekts zu opfern. Dieser Wald, der Teil des grünen Bandes im nördlichen Ruhrgebiet ist, dient den Bürgerinnen und Bürgern seit jeher als Naherholungsgebiet. NABU und BUND Naturschutzexperten warnen vor einer Zerstörung des Waldes, weil dadurch, die zahlreich vorhandene Flora und Fauna weitestgehend und nachhaltig vernichtet würde.
In Anbetracht einer fühlbaren Erderwärmung, haben renommierte Naturschutzfachleute vor den Folgen einer Abholzung des Hülser Waldes für das lokale Klima gewarnt. Dem zufolge dient dieser, angesichts steigender Feinstaub-, Treibhausgas- und Lärmemissionen durch den Straßenverkehr als Filter- und Sauerstoffgenerator für unseren Stadtteil.

Ich bitte Sie, werter Herr Minister Laumann, im Namen der Bürgerinnen und Bürger, sich für den Erhalt des Waldes am „Jahnstadion“ als unsere grüne Lunge, einzusetzen, um die unnütze, sowie naturschädliche Bebauung zu verhindern.
Mit freundlichem Gruß
Christian Thieme
Sprecher der Bürgerinitiative Marl – Hüls

Anlage: Stellungnahme des Naturschutzbeirates Kreis Recklinghausen

Webseite der Bürgerinitiative Marl Hüls mit der Stellungnahme des Naturschutzbeirates RE

Karl-Josef Laumann – Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Karl-Josef Laumann, 1957 in Hörstel-Riesenbeck geboren, ist seit 30. Juni 2017 Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Von 1990 bis 2005 war Karl-Josef Laumann Abgeordneter des Deutschen Bundestages, wo er sich insbesondere in sozialpolitischen Themen engagierte.

Seit 2003 ist er Vorsitzender der CDU Münsterland, seit 2004 Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands und seit 2005 Bundesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA).

Von 2005 bis 2014 gehörte Laumann dem Landtag Nordrhein-Westfalen an.

Von 2005 bis 2010 war er hier erstmals Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, von 2010 bis 2013 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion.

Vor der erneuten Übernahme des Ministeramts in Düsseldorf war Laumann als Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit sowie Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung unter anderem maßgeblich an der bislang umfassendsten Reform der Pflegeversicherung in Deutschland beteiligt.

Laumann ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen