Klimastreikwoche an Hochschulen und Universitäten

3Bilder

Vom 25.-29.11. findet eine deutschlandweite Klimastreikwoche an Hochschulen und Universitäten statt. Kern der Woche ist die Public Climate School, die ein neues Denken an die Institutionen bringen soll. Höhepunkt der Woche ist der weltweite Klimastreik am 29.11.

Der nächste internationale Klimastreik steht vor der Tür: Am 29.11. werden wir wieder in großer Zahl auf die Straße gehen und für eine Klimapolitik kämpfen, die ihren Namen auch verdient hat. Unter dem #NeustartKlima wird - Stand jetzt - in über 300 Städten gestreikt.

an über 40 Hochschulen und Universitäten  wird gestreikt

Doch dies ist nicht die einzige großangelegte Aktion Ende November: Denn deutschlandweit wird in der gesamten Woche an über 40 Hochschulen und Universitäten gestreikt. Damit soll der Klimastreik noch intensiver an die Hochschulstandorte und zu den Studierenden getragen werden. Denn dort werden die Lösungen von morgen, für Klima- und Umweltschutz, entwickelt!

Students For Future

Während der Klimastreikwoche wird deutschlandweit an einer Vielzahl von Hochschulen die Public Climate School stattfinden. „Students For Future“, die Studierenden AG von Fridays For Future hat dieses Projekt organisiert und dazu Gewerkschaften und NGOs mit ins Boot geholt, um allen Interessierten aus der Gesellschaft einen offenen Raum zu geben.
Bundesweit werden eine Woche lang Klimaschutz-Aktionen auf den Stundenplan gesetzt. Die Hochschulen sollen damit ihrer Verantwortung gerecht werden, die Orte zu sein, an denen Antworten auf die drängenen Fragen unserer Zeit gefunden werden. Die Veranstaltungen werden öffentlich stattfinden, um vorhandenes Wissen für alle Menschen zugänglich zu machen und Orte der Beteiligung zu schaffen.

Lea Knoff, Teil der bundesweiten Organisationsteams, meint dazu: „Mit der Unterstützung von über 250 Erstunterzeichner*innen und hunderten weiteren Professor*innen, Doktor*innen und Dozierenden setzen wir genau das richtige Zeichen, gemeinschaftlich zu handeln, während die Klimapolitik der Bundesregierung jeder seriösen Grundlage entbehrt.“

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.