Ende August öffnen im "Marlet" die ersten Geschäfte
Marler Stern soll bald glänzen

Investor Hubert-Schulte Kemper (v.li.) begeht mit Bürgermeister Werner Arndt und Outlet Geschäftsführer Kristofer Jürgensen die Baustelle des "Marlet". Foto: ST
  • Investor Hubert-Schulte Kemper (v.li.) begeht mit Bürgermeister Werner Arndt und Outlet Geschäftsführer Kristofer Jürgensen die Baustelle des "Marlet". Foto: ST
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Die Arbeiten im und am Marler Stern laufen auf Hochtouren: Die Eröffnung des Erlebnisrestaurants „Noah's Place“ läutete in dieser Woche die kommenden Highlights ein. Mitte September erfolgt der Startschuss für das Outlet-Center „Marlet“.

„Die Revitalisierung des Marler Sterns macht Riesenfortschritte“, freut sich Bürgermeister Werner Arndt. „Die Entwicklung ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Zukunft des Einkaufszentrums und für die gesamte Aufwertung der Stadtmitte im Rahmen unseres integrierten Stadtentwicklungskonzeptes.“
Die Eröffnung von „Noah´s Place“ war am letzten Mittwoch ein erstes Highlight. Gemeinsam mit Gastronom Uwe Suberg und Hubert Schulte-Kemper, Vorstandsvorsitzender der Fakt AG, besichtigte das Stadtoberhaupt bei einem Rundgang die Baustelle.

Cocktailparty und Late-Night-Shopping

Dort konnte er bereits einen ersten Blick auf eine der Ladenfassaden des „Marlet“ werfen. Ende August sollen dort bereits die ersten Geschäfte eröffnen.
In den letzten Zügen stehen auch der „Pommeskumpel“ mit seinen „Fritten nach Malocher Art“, das beaufsichtigte Bällchenbad für Kinder und die neuen Toilettenräume. „Es ist beeindruckend, wie schnell es im Marler Stern vorangeht und alle Beteiligten nur so vor Tatkraft sprühen“, so Arndt begeistert. Außerdem sind zum Auftakt des Outlet-Centers Sommernachtsträume geplant: Ab dem 30. August wird die Stadtmitte zwei Wochen lang mit musikalischen Highlights im Rahmen des Europäischen Klassikfestivals belebt. Am 10. September eröffnet das „Marlet“ mit einer Cocktailparty, Lichtspielen und Late-Night-Shopping.

Bevor im nächsten Jahr das Café am Rathaussee eröffnet, plant Unternehmer Uwe Suberg zunächst eine Gastronomie im Bereich der oberen Ladenstraße - voraussichtlich mit direktem Blick auf den See. Laut Hubert Schulte-Kemper wird es eine „Subergsche Landschaft mit vielfältigen Facetten“ geben.
Arndt: „ Die Bürgerinnen und Bürger dürfen sich auf eine neu belebte Stadtmitte freuen, darauf können alle Beteiligten schon jetzt stolz sein.“

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen