„Rathaussanierung stoppen!“ in Marl, letzte Woche vor der Übergabe der Unterschriftenlisten

13Bilder

Entgegen bisheriger Gewohnheit laden die Initiatoren des Bürgerbegehrens „Rathaussanierung stoppen!“ für die nächste Woche zu keiner Aktionsversammlung mehr ein. „Hintergrund ist die Tatsache, dass wir in der nächsten Woche noch die Zeit brauchen, um weiterhin täglich mindestens 100 Unterschriften zusammenzukriegen.“ begründet Detlev Beyer-Peters diesen Schritt. „Außerdem müssen wir in den nächsten Tagen noch die in Geschäften und Gaststätten ausliegenden Unterschriftenlisten einsammeln und die Übergabe der Unterschriftenlisten an die Stadt Marl vorbereiten.“ ergänzt Clemens Mecking.
Dazu sei es erforderlich, die Listen paketweise zu katalogisieren und dabei die Unterschriften annähernd genau zu zählen. Die Unterschriftenlisten für das Bürgerbegehren werden durch deren Vertretungsberechtigten, Clemens Mecking, Marc Walden und Detlev Beyer-Peters
am Freitag, den 22.02.2019, um 11:00 Uhr der juristischen Beraterin im Bürgermeisteramt der Stadt Marl, Frau Sabine Terboven, im Raum 408 im Turm I des Rathauses übergeben. Die Zahl der übergebenen Unterschriftenlisten möchten sich die Vertretungsberechtigten
von der Stadt Marl bestätigen lassen. Die Vertretungsberechtigten treffen sich kurz vor der Übergabe der Listen um 10:45 Uhr an der Information des Rathauses.

Jede Unterschrift zählt

Bevor es jedoch soweit ist, geben die Initiatoren des Bürgerbegehrens nochmal richtig Gas. So werden sie zum Beispiel am Sonntag anlässlich des Trödel- und Flohmarktes vor dem POCO-Einrichtungsmarkt an der Marler Straße 137 in Dorsten zwischen 11 und 18 Uhr Unterschriften für das Bürgerbegehren „Rathaussanierung stoppen!“ sammeln.
Die Initiatoren bitten dringend diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich
Unterschriftenlisten abgeholt oder haben zuschicken lassen, diese Listen – unabhängig davon, wie viele Unterschriften sich auf der Liste befinden – unverzüglich an Clemens Mecking, Schlüterstraße 6, 45768 Marl zurückzuschicken.
„Wir wissen, dass noch etliche Unterschriftenlisten im Umlauf sind. Es wäre bedauerlich, wenn die sich darauf befindenden Unterschriften keine Berücksichtigung mehr für das Bürgerbegehren finden.“ mahnt Detlev Beyer-Peters. Clemens Mecking weist darauf hin, dass jede einzelne Unterschrift von großem Gewicht sein könne. „Die Stadt Marl wird bei der
Feststellung der Zahl der gültigen Unterschriften mit Sicherheit die ein oder andere Unterschrift streichen. Da könnte es - vorausgesetzt, dass wir über 4118 Unterschriften einreichen - passieren, dass die erforderliche Zahl der gültigen Unterschriften unterschritten wird und nur deshalb das Bürgerbegehren scheitert.“

Auf ihrer
16. öffentlichen Aktionsversammlung
am Dienstag, den 26. Februar 2019,
um 19:30 Uhr,
in der Gaststätte Vestischer Hof, Rappaportstraße 40, 45768 Marl

wollen die Initiatoren endlich einmal „durchatmen“. „Wir wollen unsere bis dahin geleistete Arbeit einschätzen und gleichzeitig in aller Ruhe die nächsten Schritte nach der Einreichung der Unterschriftenlisten planen.“, kündigt Detlev Beyer-Peters an.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.