Wir wollen keine Nobel-Taschenrechner an Marls Schulen

Von Tablet-Computer bis freie Software – die Lösungen sind so vielfältig. Stattdessen führt die rot-grüne Landesregierung altbackene, längst überholte und dazu sehr teure Grafik-Taschenrechner an sämtlichen Schulen in NRW ein – und zwar per Erlass verpflichtend für alle Schüler der Sekundarstufe II. Das betrifft auch alle Gymnasien und Berufskollegs im Kreis Recklinghausen. Für das gleiche Geld, ca. 100 Euro, könnten nachhaltige, moderne Alternativen zum Einsatz kommen. Offene Mathematiksoftware gibt es kostenlos bzw. schon für wenige Euros.

Dazu Melanie Kalkowski für die Piraten Marl:

„Wir können nicht nachvollziehen, warum auch Schüler, die über einen Notebook verfügen, gezwungen werden, teure sinnlose Taschenrechner zu kaufen. Hier muss jeder den Verstand einschalten und mit der Zeit gehen. Unsere Devise lautet: ‚Offene Softwarelösungen als Alternative zu Nobeltaschenrechnern‘ “

Anstatt eine alte Technologie mit viel zu hohen Kosten für die Eltern einzuführen, fordern die Piraten Marl von der Landesregierung, jetzt aus diesem Zeitalter auszusteigen und nach vorne zu denken.

www.melanie-kalkowski.de
www.marl-nicht-aufgeben.de

Autor:

Uwe Fischer aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen