Fußball-Stars der Zukunft am Badeweiher: Mbappé spielte 2015 in Hüls vor - diesmal dabei: Juventus Turin, Manchester United, Atletico Madrid, AS Monaco, Borussia Dortmund

Monaco (schw. Trikot) tanzte schon 2015 gegen Lissabon mit seinen Nachwuchs-Stars einen Tag am Badeweiher.
  • Monaco (schw. Trikot) tanzte schon 2015 gegen Lissabon mit seinen Nachwuchs-Stars einen Tag am Badeweiher.
  • hochgeladen von Mariusch Pyka
Wo: Badeweiher-Stadion, Kampstraße 131, 45772 Marl auf Karte anzeigen

Für Gourmets des Rasensports steht am Samstag ein absoluter Hochgenuss auf dem Programm: Im Rahmen des Ruhr-Cups treffen die Fußball-Stars der Zukunft am Badeweiher aufeinander.

Unter anderem galoppieren über den Samba-Rasen des VfB Hüls von 13 bis 17.30 Uhr (Platzierungsspiele und Halbfinale) die Leder-Akrobaten von Juventus Turin, Manchester United, Atletico Madrid, AS Monaco und Borussia Dortmund. Das Finale (11.15) und die Partie um den dritten Platz (10 Uhr) steigt am Sonntag im Stadion Rote Erde in Dortmund.

Will heißen: Der Ruhr-Cup International 2018 wird zur größten Messe der europäischen Top-Talente. Kylian Mbappé, bei der WM als bester Nachwuchsspieler ausgezeichnet, tanzte beim Turnier 2015 im Trikot der AS Monaco auch am Badeweiher vor. Heute ist er ein Welt-Star.

Beim Ruhr-Cup gastierten einst Emre Can, Leroy Sane, Christian Pulisic, Renato Sanchez, Julian Brandt, Kai Havertz, Jonathan Tah, Sead Kolasinac, Julian Draxler, Kerem Demirbay

Beim Ruhr-Cup gastierten Fußball-Größen wie Emre Can, Leroy Sane, Christian Pulisic, Renato Sanchez, Julian Brandt, Kai Havertz, Jonathan Tah, Sead Kolasinac, Julian Draxler, Kerem Demirbay oder Davie Selke. Ähnlich hochbegabte Talente werden vom 4. August in Marl ihre Visitenkarte abgeben. Wer also heute die Stars von morgen sehen will, darf dieses Turnier nicht verpassen.

Die Zuschauer dürfen sich bei der neunten Auflage des weltweit größten U19-Turniers nicht nur auf viele aktuelle Junioren-Nationalspieler freuen, sondern auch auf zwei gerade vom DFB zu Preisträgern gekürte Talente: Noah Kattenbach, Abwehrspieler des 1. FC Köln, wird vor dem Länderspiel der A-Nationalmannschaft am 9. September in Sinsheim gegen Peru mit der Fritz-Walter-Plakette in Gold geehrt.

Luca Unbehaun, Torhüter des BVB, erhält die Plakette in Bronze. Beiden bescheinigt die Jury „außerordentliche Qualitäten, großen sportlichen Ehrgeiz und vorbildliches Auftreten auch abseits des Platzes“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen