Internet macht Training und Vorbereitung möglich
Marler Karate-Kämpfer legen Prüfung online ab

Die Prüflinge konnten ihr Prüfungsprogramm als Video aufnehmen welches dann vom Trainer gesichtet und gemeinsam besprochen wurde. Foto: privat
  • Die Prüflinge konnten ihr Prüfungsprogramm als Video aufnehmen welches dann vom Trainer gesichtet und gemeinsam besprochen wurde. Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Nicht nur das normale Training des Karate Dojo Renshin Marl, auch die angesetzte Frühjahrsprüfung stand wegen der Corona-Krise auf der Kippe. Auf diese Prüfung hatten sich die Sportler bereits seit Ende 2019 intensiv vorbereitet. Und so wurde eine kreative Lösung gefunden, um die Karateka prüfen zu können.

Bereits zu Beginn der Krise wurden Trainingspläne an alle Mitglieder versandt. Hierin wurden den Sportlern Übungen in Sachen Kraft/Kraft-Schnelligkeit, Kondition und Koordination an die Hand gegeben.In der zweiten Woche nach der Schließung des Dojos wurde mit der Durchführung der Prüfung begonnen.

Die Frage, die sich stellte, war: Wie kann eine Online Prüfung überhaupt durchgeführt werden? Es war natürlich klar, dass diese Prüfung nicht „live“ und in einer Stunde durchgeführt werden konnte. Daher mussten andere Lösungen gefunden werden. Da sämtliche Kinder und Jugendliche sowie die lebensälteren Sportler in dieser Zeit zu Hause ausharren mussten, war ein tägliches online Training möglich. Dieses Training unterteilte sich in ein intensives "Ganzkörper-Work-out“ sowie ein Techniktraining. Des Weiteren wurden von den Prüflingen täglich Videos mit dem entsprechenden Prüfungsprogramm eingereicht.

Diese Videos wurden von den Trainern gesichtet, ausgewertet und anschließend in Videokonferenzen mit dem Prüflingen im Detail besprochen. Fehler wurden in Zeitlupe und in Einzelbildern besprochen. Anschließend wurden die Prüflinge aufgefordert, die aufgezeigten Fehler zu korrigieren und ein erneutes Video einzusenden.

„Prüfungen sollten immer objektiv durchgeführt werden. Durch unsere Vorgehensweise wurde nicht nur ein intensiver Trainingsablauf in der Krise aufrechterhalten, sondern auch die Objektivität der Prüfung deutlich erhöht. Durch die Auswertungen und Rücksprachen mit jedem einzelnen Sportler konnten Techniken - und insbesondere auch das Timing in der Kata - perfektioniert werden. Zum Schluss konnten - nach 6 Wochen Prüfung - alle angetretenen Sportler die Prüfung zum nächsten Kyu-Grad erfolgreich bestehen" so Trainer Jörg Kerschek (6. DAN).

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen