Hoher Besuch aus Japan zu Besuch im Karate Dojo Renshin Marl
Shihan Ishikawa (8.DAN) erneut zu Gast in Marl

4Bilder

Bereits zum zweiten Mal besuchte Shihan Tadashi Ishikawa (8.DAN) das Karate Dojo Renshin Marl. Sensei Ishikawa, unter dessen Training zahlreiche nationale und internationale Champions sowie zahlreiche Karate-Weltmeister hervorgegangen waren, unterrichtete über sieben Jahre an der Tashuko Universität in Tokyo. Damit ist Ishikawa einer der bekanntesten japanischen Karatelehrer.
Beim diesmaligen Besuch wurde an insgesamt viert Tagen im Marler Dojo trainiert. 60 Teilnehmer waren aus ganz Deutschland angereist, um unter Ishikawa sensei zu trainieren. Durchgeführt wurde das Training zusammen oder in Kleingruppen in denen ein durchweg hohes Tempo gefordert wurde. Dabei beeindruckte Sensei Ishikawa wieder einmal mit seiner Geschmeidigkeit und seiner Geschwindigkeit. Er legte - auch in dieser Woche - Wert auf den korrekten und effektiven Einsatz des ganzen Körpers um somit die größtmögliche Kraftentfaltung zu entwickeln. Ausgehend von einfachen Grundtechniken wurde der Schwierigkeitsgrad immer weiter gesteigert und variiert, was auch für manch hochrangigen DAN-Träger eine neue Art des Training darstellte. Ein weiterer Schwerpunkt war die Beinarbeit. So wurden alle Teilnehmer angehalten, auch in Zukunft die Beinarbeit intensiv zu trainieren. „Die Beinarbeit muss gut sein, um auch im Wettkampf flexibel zu sein,“ so Ishikawa.
Vier Tage intensives Training war sicherlich für alle Karateka ein besonderes Highlight, bei dem Ishikawa Sensei sein über Jahre erworbenes Wissen eindrucksvoll demonstrieren und alle Teilnehmer - ob Kind oder erwachsener DAN-Träger - mitreißen konnte.
Besonders hervorzuheben ist zudem der freundschaftliche Umgang mit den Kindern und jugendlichen Teilnehmern. Durch seine freundliche und lockere Art konnte Ishikawa alle Kinder - auch über einen längeren Trainingszeitraum - motivieren und viele Male zum Lachen bringen. Weitere Lehrgänge mit Ishikawa Sensei sind für 2019 bereits in Planung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen